Welche Limits gelten 2021 im Online-Casino?

Die Regeln für das Glücksspiel in Deutschland haben sich geändert. Denn seit 2021 ist es hierzulande nicht mehr erlaubt, mehr als 1.000 Euro als Einzahlung pro Monat in einem Online-Casino vorzunehmen. Ebenfalls ist der maximale Spin reglementiert und eine Zeit definiert worden, innerhalb welcher kein weiterer Spin stattfinden darf. Darüber hinaus gibt es eine neue Regel für die minimale Spielzeit eines Casino-Spiels. Das schließt einige Slots in Zukunft aus. Die Frage, die sich vielen Spielen nun aufzwängt, ist: Gibt es noch Casinos ohne Begrenzung und ohne die neuen Regelungen?

Casinos ohne Limit gibt es auch weiterhin

Der Glücksspielmarkt steht im stetigen Wandel und mit der Regulierung des Glücksspielsektors in Deutschland kamen 2021 neue Regeln hinzu. So gelten in Zukunft neben Einzahlungslimit, Spieleinsatz, Zeitlimit, Autoplay-Funktion und Turbo Spins einige Regeln, an die sich Glücksritter halten müssen. Zumindest so lange, wie sie an Casino-Spielen teilnehmen, die über Betreiber mit deutschen Lizenzen angeboten werden. Wer ein Casino ohne Limit weiterhin nutzen möchte, kann dennoch auf eine Vielzahl von Anbietern zurückgreifen. Es gibt neben den in Deutschland lizenzierten schließlich noch eine Vielzahl von Online-Casinos, die ihre Dienste legal über europäische Lizenzen anbieten.

Es existieren immer zwei Seiten der Medaille

Die neuen Regeln hierzulande sollen vor allem die Spieler schützen. Entsprechend gibt es etwa das Einzahlungslimit von 1.000 Euro pro Monat. Der Vorteil dieses Limits ist selbstverständlich, das Menschen, die die Verantwortung für das Glücksspiel schwerer übernehmen können als andere, in ihren Ausgaben reglementiert und somit geschützt werden. Ebenso ist diese Grenze gleichzeitig das Limit, welches viele Zahlungsmittel wie Paysafecard aber auch die Banken zur Sicherheit vorgeben. Allerdings werden die möglichen Gewinne von diesem Einsatzlimit beschränkt. Zudem kann weder an vielen VIP-Spielen partizipiert noch bei Glückssträhnen das Spiel fortgesetzt werden.

Ebenfalls dürfen die Slots keine Quickspins oder Turbo-Spins mehr offerieren, wenn sie unter deutscher Lizenz angeboten werden. Das hat den Vorteil für den Spieler, dass er sich mehr Zeit für seine Entscheidung lassen kann und folglich sein Geld nicht innerhalb von kürzester Zeit setzt. Das fördert die Übersicht und hilft vor allem Beginnern, sich zu orientieren. Allerdings führt das dazu, dass die Gewinne geringer ausfallen und einfach mehr Zeit für das Spielen in Anspruch genommen wird.

Darüber hinaus gilt nun eine 5-Sekunden-Regel. Die Drehung muss nun mindestens 5 Sekunden andauern. Das hat abermals Vorteile für den Überblick und die objektive Beurteilung des Geschehens. Zudem baut sich mehr Spannung auf. Bei Vielspielern allerdings kann die Verzögerung zu Frust führen und die Gewinne werden niedriger, da in der gleichen Zeit weniger Spiele absolviert werden können.

Mit der Begrenzung von Einsätzen auf einen Euro pro Runde an einem Spielautomaten wird ganz gezielt das Risiko minimiert und die Sicherheit für den Spieler erhöht. Gerade Spieler, deren Verantwortungsbewusstsein nicht so stark ausgeprägt ist, soll hiermit geholfen werden. Denn die Limitierung sorgt für die automatische Beschränkung von Ausgaben. Allerdings werden auch hier wieder Gewinnsummen in der Höhe ausgebremst und diverse Strategien können nicht mehr umgesetzt werden.

Die Regeln, die nun in Deutschland gelten, haben entsprechende Vor- und Nachteile. Wie sich zeigt, sind diese jedoch nötig, da die Inkonsequenz mancher Glücksritter zu Problemen führt, welche von der Allgemeinheit getragen werden müssen. Wer sich seiner Verantwortung hingegen bewusst ist, kann immer noch ein Casino ohne Limit finden, in dem er frei nach eigenem Gutdünken spielen kann.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.