Temporäre Dateien automatisch löschen - Windows 10 Speicheroptimierung

Windows und Programme legen oft und gerne temporäre Dateien an. Mit der Zeit sammelt sich hier einiges an, da Programme diese oft nicht löschen. Manuell lassen sich diese über die Datenträgerbereinigung entfernen.

Aber Windows 10 kann das auch automatisch erledigen.

Videoanleitung

Anleitung

Wovon reden wir überhaupt? Im Ordner C:\Users\da\AppData\Local\Temp werden die temporären Dateien von Windows und Programmen abgelegt:

Temporäre Dateien sind z.B. Dateien von Programmen, welche zwischengespeichert werden. Soll beispielsweise eine Webdesign-Software eine Vorschau der Webseite im Browser anzeigen, wird die Webseite dann hier abgespeichert und angezeigt. Ist die Software gut programmiert, löscht diese danach die Dateien wieder.

Diesen Ordner kann man manuell leeren oder die Datenträgerbereinigung verwenden. Windows 10 kann dies automatisch und es ist sinnvoll dies zu aktivieren.

Zuerst gehen wir in die Einstellungen von Windows 10. Eine gute Abkürzung ist die Tastenkombination Windowstaste + i. Hier klicken wir nun auf System.

Dort gehen wir auf Speicher und aktivieren die Speicheroptimierung.

Die Details können in der Konfiguration verändert werden.

Sie können hier festlegen, nach wie vielen Tagen Dateien entfernt werden.

Mit dem Button "Jetzt bereinigen" können Sie auch eine sofortige Reinigung durchführen.