Raspberry Pi Verkaufszahlen bekannt gegeben

Normalerweise interessieren mich Verkaufszahlen von irgendwelchen Produkten nur am Rande. Nun hat die Firma, welchen den Raspberry Pi herstellt und vertreibt, die Verkaufszahlen des gleichnamigen Kleinrechners bekannt gegeben. Insgesamt wurden mittlerweile 1,75 Millionen Geräte verkauft. Eine stolze Zahl. 

Kein Wunder, der preiswerte Mini-Rechner lässt sich vielfältig einsetzen, als Media-Center, Webserver, Subversion-Server, die eigene Dropbox und vieles mehr. Natürlich darf man vor etwas Bastelei mit Linux nicht zurückschrecken.

Ich besitze zwei Exemplare. Einen nutze ich als stromsparenden Mini-Server mit Owncloud und Seafile als Synchronisationslösung für Kontakte, Kalender und Dateien. Handy und Laptops synchronisieren sich mit dem kleinen Teil. Als Alternative zu Dropbox und Google. 

2013 10 10 20 32 43

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.