Gaming-Innovationen: Diese Trends verändern die Branche

Die Gaming-Branche ist einem stetigen Wandel unterzogen und entwickelt sich am laufenden Band weiter. Dabei steht immer das Spielvergnügen im Fokus und Entwickler sind bemüht, möglichst spannende und innovative Erlebnisse zu kreieren, die die Grenzen zwischen Realität und Spielwelt verschwimmen lassen. Immersion ist das Stichwort, denn Spieler sollen möglichst tief in das Geschehen des Spiels eintauchen und den Alltag für ein paar Momente lang ganz vergessen können. Geschafft wird dies durch Technologien wie AR und VR, aber auch durch spannungsgeladene Gameplays, interessante Geschichten und schwierige Herausforderungen. Wir sehen uns einige der Gaming-Innovationen einmal genauer an!

Die Realität verändert sich

Seit einigen Jahren sind VR- und AR-Technologien in aller Munde. Für Konsolen und den PC gibt es deshalb bereits verschiedenste VR-Headsets, mit denen das Spielgeschehen die gesamte Sicht einnimmt. Statt auf einen Bildschirm zu blicken, wird das virtuelle Setting zur neuen Realität. Kopfbewegungen verändern den Kamerawinkel, wodurch dem Gehirn vorgetäuscht wird, es würde sich tatsächlich in einer anderen Welt befinden. Zwar gibt es VR-Technologien nicht erst seit kurzem, trotzdem ist aus dem Feld noch vieles herauszuholen. Dazu zählen nicht nur immer besser werdende Geräte, die auch generierte Umgebungen in Echtzeit flüssig wiedergeben, und Spiele, die das volle Potenzial der Technologie ausnutzen, sondern auch neuartige Ideen, die begeistern. Sogar Kunstinstallationen werden heute mithilfe von VR-Technologien gestaltet, dazu können Besitzer eines Headsets den Mount Everest besteigen oder sogar Konzerte innerhalb von Spielen besuchen. Bis 2025 sollen VR-Erlöse laut einer Prognose von Goldman Sachs weltweit sogar größer sein als die des TV-Marktes. AR setzt sich gleichzeitig auf den Smartphones durch und beflügelt Spiele wie Pokémon Go oder Jurassic World Alive. Dank der Handykamera verschmelzen die echte Umgebung und die Elemente auf dem Bildschirm miteinander und kreieren eine unterhaltsame Illusion.

iGaming-Branche setzt auf Innovation

Online-Casinos sind beliebter denn je und werden heutzutage bereits von zahlreichen Spielern genutzt. Sie bringen die klassischen Spiele auf digitalem Weg auf das Smartphone oder den PC und ermöglichen es, auch von unterwegs auf die traditionelle Unterhaltungsform zuzugreifen. Aber auch hier schläft die Branche nicht und es werden immer wieder neue Spielvarianten entwickelt, um User zu begeistern. Voll im Trend liegen Live-Casinos, die mit Livestream-Technologien arbeiten und dadurch Spieler direkt mit echten Croupiers per Video verbinden. Der iGaming-Sektor erhält auf verschiedenen Online-Plattformen außerdem einen ganz neuen Anstrich durch die sogenannten Megaways Slots. Diese Art von virtuellen Spielautomaten bietet eine große Auswahl an Gewinnlinien, die sich in jeder Runde verändern können und somit mehr als 100.000 Kombinationen der Symbole ermöglichen.

Cloud-Gaming und Spiele-Flatrates

Auch die Art, wie gespielt wird, scheint sich seit einigen Jahren stark zu verändern. Das liegt mitunter daran, wie wir im Allgemeinen heutzutage Medien konsumieren. Musik, Filme und Serien werden bereits ganz selbstverständlich gestreamt, nun kommt der Trend auch in die Welt der Videospiele. In den letzten Jahren sind zahlreiche Plattformen für den PC, die Konsolen und sogar Smartphones entstanden, die das Spielen im Stream ermöglichen. Beim Cloud-Gaming werden die Inhalte nicht auf das eigene Gerät heruntergeladen, sondern stattdessen über einen externen Server gestreamt. Vorteile gibt es dabei viele: So wird z. B. weniger Speicherplatz auf dem eigenen Gerät benötigt, außerdem spielt die Qualität der Hardware eine viel kleinere Rolle. Es benötigt also keinen teuren Gamer-PC mehr, um datenintensive Games zu starten. Ebenfalls abgekupfert von Netflix und Co. sind Spiele-Flatrates, die in Form von Abonnements genutzt werden können. Statt sich jedes Game einzeln zu kaufen, können Spieler mit einem monatlichen Beitrag auf eine Vielzahl großartiger Titel zugreifen und sich einfach wild durch die Bibliothek testen. Macht ein Game keinen Spaß, wechselt man einfach zum nächsten, ohne sich über einen unnötigen Kauf zu ärgern. 

In der Gaming-Branche steht die Uhr niemals still. Laufend werden neue Innovationen ausgedacht und umgesetzt. Nicht alles, was für Spieler entwickelt wurde, hat sich dabei direkt durchgesetzt. Einige Trends lassen sich jedoch klar beobachten. Allen voran sind VR-Technologien, die schon bald mehr Umsätze machen könnten als die Fernsehindustrie.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.