Vmware Workstation Zugriff auf das Netzwerk mit DHCP

Windows VM mit Bridged Networking und DHCP, hier bekam ich zuerst keine gültige IP-Adresse zugeteilt.

Standardmäßig verwenden VMs in Vmware NAT, also Network Address Translation, damit haben die VMs schick Zugriff auf das Internet, aber das lokale Netzwerk und Zugriff auf andere Geräte ist tabu.

Ich wollte einer Windows-VM Zugriff auf das lokale Netzwerk geben. Von VirtualBox kannte ich das Vorgehen, dass man auf ein gebridgtes Netzwerk wechselt, d.h. die VM nutzt dann halt die LAN-Verbindung vom Host-Gerät mit und bekommt idealerweise auch eine IP-Adresse zugeteilt.

In VMWare Workstation habe ich dies auch eingestellt. Im Gegensatz zu VirtualBox fehlt hier jedoch die Einstellung, welchen Adapter er verwenden soll.

Dummerweise bekam ich keine wirkliche IP-Adresse zugewiesen, sondern nur eine in Form von 169.245.139.137 irgendwas.

Die Lösung war dann ein Blick in den „Virtual Network Editor“.

Dieser muss mit Admin-Rechten gestartet werden, was sich zum Glück einfach realisieren lässt.

Anschließend können wir dem „Bridged“ Ethernet einen Netzwerkadapter zuweisen. Bei meinem Rechner ist dies aktuell die WLAN-Verbindung.

Und siehe da, nach einem Neustart der VM hatte diese dann auch eine vernünftige IP-Adresse aus dem lokalen Netzwerk.


Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.