Taptile Rechnungen 2 – Rechnungen auf dem Mac erstellen

Rechnungen schreiben ist für kleinere Unternehmer und Selbstständige so eine Sache. Einerseits möchte man ja sein Geld haben, aber die Rechnung zu schreiben ist erstmal lästiger Aufwand. Ich selbst habe jahrelang Rechnungen von Hand erstellt. Als Basis habe ich einfach eine Excel bzw. LibreOffice Tabelle verwendet. Sofern man nicht zuviele Rechnungen schreibt ist das gut genug. Allerdings fehlt es hier an Komfort.

So muss man immer wieder die Daten und Anschrift der Kunden eintragen. Überprüfen, ob man alles richtig eingesetzt hat. Passen Datum, Rechnungsnummer und Zahlungsziel? Daher habe3 ich habe mir die Software Taptile Rechnungen angeschaut. Die Software richtet sich an kleinere und mittlere Unternehmer, welche die Rechnungen von Hand erstellen. Die Software gibt es nur für OSX.

Bei der ersten Benutzung gibt man seine Daten, wie die Anschrift ein. Anschließend kann man diese jederzeit übernehmen und spart sich so jede Menge Tipparbeit. Man kann auch mehrere Anschriften hinterlegen und so Rechnungen für unterschiedliche Firmen schreiben.

Neben den Rechnungen ist die Erstellung von Angeboten, Anschreiben, Mahnungen möglich. Im Hauptfenster kann man die Dokumente filtern. Auch überfällige Rechnungen lassen sich schnell anzeigen und anschließend eine Mahnung verfassen.

Die erstellten Rechnungen kann man nicht direkt bearbeiten und im Design anpassen, sehe aber sehr schick aus. Ein eigenes Logo lässt sich einbinden, genauso wie die eigene Unterschrift.

Für die Software gibt es eine kostenlose Testversion. Diese kann man vollständig nutzen, allerdings tragen alle Dokumente einen Demo-Aufdruck. Gegen eine Gebühr von ca. 25 Euro kann man die Vollversion erwerben. Ein durchaus fairer Preis. Alle Daten werden lokal abgespeichert. In Zeiten wo Anwendungen alles Hip in der Cloud speichern durchaus positiv.

Fazit

Die Software ist schick, recht günstig und ideal für Kleinunternehmer und Selbstständige. Statt mühsam Rechnungen in Excel oder LibreOffice zu erstellen, kann man mit Taptile Rechnungen gleich loslegen. Firmen- und Kundendaten müssen nur einmal angelegt werden. Dank den Workflows von Angebot, Rechnung, Mahnung spart man Zeit und hat alles im Überblick.

Ein paar Negativpunkte gibt es, so lassen sich derzeit keine unterschiedlichen Mehrwertsteuern für Artikel auf einer Rechnung festlegen. Soll aber in einer zukünftigen Version kommen. Meine Empfehlung ist, sich die Demo-Version vor dem Kauf anzuschauen.

Hier gehts zum Hersteller.

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.