DeepL Übersetzungsdienst

Bei Übersetzungsdiensten denkt man zuerst immer an Google Translate, wahlweise vielleicht noch an den Bing Translator. Beide liefern gute Dienste ab, bzw. hofft man es. Wenn man die Sprache nicht unbedingt gut kann, muss man drauf vertrauen, dass die Übersetzung passt. Insbesondere ganze Sätze und Texte sind die Hauptherausforderung. Viele Worte haben unterschiedliche Bedeutungen oder es gibt für ein Wort verschiedene Möglichkeiten. Auf den Kontext kommt es eben an und das macht es je nach Sprache schwierig.

Lasse ich mir eine Webseite im Browser übersetzen, kann ich noch auf vollständige Korrektheit verzichten. Möchte ich den übersetzen Text aber z.B. in einer Software, Textdokument, einer eigenen Webseite oder gar zur Kommunikation mit Menschen verwenden, dann sollte die Übersetzung so gut wie möglich sein.

Vergangene Woche machte ein neuer Übersetzungsdienst mit dem Namen “DeepL” die Runde. Die einhellige Meinung der Fachpresse war des Lobes. Die Übersetzungen sollten jene der Platzhirsche übertreffen. Ein Grund für mich den Dienst auch mal anzuschauen. Der Dienst kommt auf Deutschland. Das gefällt mir. Weniger, weil ich deutschen Diensten mehr vertraue, sondern eher, dass es schön zu sehen ist, dass solche Sachen in Deutschland auf die Beine gestellt werden.

Der Translator funktioniert, wie seine Pendants von Google und Co. Text eingeben, Zielsprache auswählen. Fertig ist die Übersetzung.

Ich kann die Qualität nur für Englisch wirklich beurteilen. Diese kann sich sehen lassen. Die Übersetzung meiner Beispieltexte gelingt und ich muss sagen, dass ich es kaum besser hinbekommen hätte. Ich bin geneigt in Zukunft die Texte dort einfach übersetzen zu lassen und anschließend nur noch zu korrigieren. Bisher habe ich das immer gleich selbst gemacht. Gegenüber der Übersetzung von Google Translate oder dem Bing Translator ist die von DeepL einfach einen Stück runder. Die Wortwahl im Kontext ist besser. Die Übersetzung kann zudem angepasst werden. Klickt man auf ein Wort, werden Alternativen angezeigt. Hierbei wird nicht einfach nur das markierte Wort abgeändert, sondern, wenn es notwendig ist auch der Satz umgestellt bzw. neu übersetzt. Der Sinn des Satzes bleibt hierbei erhalten.

Bei der Übersetzung nach Französisch hört es leider bei mir auf, aber der Text liest sich zumindest gut. Alle anderen Sprache kann ich leider gar nicht.

Unterstützt werden derzeit die Sprachen Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Niederländisch und Polnisch. Das sind weniger als die großen Dienste bieten, deckt aber die meisten Anforderungen ab. Ich vermute auch stark, dass dies nur der Anfang ist.

Insgesamt ist mein Fazit, dass der Dienst hier eine sehr ordentliche Leistung zeigt. Gerade im Vergleich zu den Marktführern ist es beeindruckend, was eine neue Firma am Markt gleich mal leistet. Die Übersetzungen sind, zumindest soweit ich das Beurteilen kann, sehr gut. Auch die Anpassung der Übersetzung gefällt mir. Statt einfach nur ein Wort zu ändern, wird ggf. gleich der Satz umgestellt. Der Dienst lässt sich kostenlos über die Weboberfläche nutzen und wird Google damit als Standardübersetzungsdienst bei mir ablösen.

Hier gehts zum Dienst!

Ein Kommentar

  1. Danke Dir Andy für den super Tip.
    Auch ich sage mal: Die Übersetzungen von Dt. – Engl. und umgekehrt sind klasse.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.