Aukey USB-Ladegerät fürs Auto

Neuere Autos bringen mittlerweile USB-Ports zum Laden von Handy und Co mit. Aber selbst hier durfte ich schon erleben, dass diese zwar prinzipiell den Anschluss vom Handy erlauben, dann aber nur mit schmalen 0,5 A laden. So unter anderem mein Autoradio, welches dann nicht schafft, das Handy zu laden, wenn im Hintergrund aufwändigere Dinge wie die Navigation laufen. Kostengünstige Abhilfe schaffen Adapter für den Zigarettenanzünder. Testen konnte ich nun ein Exemplar von der Firma Aukey.

Das KFZ-Ladegerät kommt in einer sehr kleinen Verpackung daher. Nach dem Auspacken stellt man fest, das Ding ist wirklich sehr kompakt. Auch die Anleitung und die Garantiekarte müssen sich dem Anpassen und sind sehr klein. Zugegeben, viel im Handbuch muss man für solch ein Gerät nicht im Handbuch schmökern. Klein ist auch der Preis, gerade mal 9 Euro werden für das Gerät fällig.

Nach dem Einstecken ragt der Adapter nur wenige Millimeter aus dem Zigarettenanzünder heraus. Das gefällt mir. Zwei Geräte lassen sich mit jeweils 2,4 Ampere Ladestrom laden. Das ist ordentlich, in der Praxis ist meist das Handy oder Tablett der limitierende Faktor. Mein iPhone kommt auch mit dem Original-Adapter von Apple nicht über 1 Ampere hinaus.

Das Laden von Geräten klappt ohne Probleme und recht flott. Auch zwei Geräte gleichzeitig zu laden ist kein Problem. An der Verarbeitung gibt es ebenfalls nichts zu meckern. Es gibt keine LEDs die ständig leuchten. Ich finde das von Vorteil. Mein bisheriger Adapter hat eine grüne Lade-LED, die in der Nacht sehr stört.

Insgesamt ein kleines feines Gerät um das Auto schnell mit zwei USB-Ladeports nachzurüsten.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.