Die Woche im Link-Rückblick KW 4/18

Intel liefert Rekordzahlen – Warten auf Lösung für Meltdown und Spectre – die Sicherheitslücken in modernen Prozessoren, sorgen erstmal nicht für schlechte Geschäfte bei Intel. Ganz im Gegenteil. Dies zeigt mal wieder, dass das Problem nur abstrakt und komplex genug sein muss, dann juckt es weniger Leute. Ein paar Sammelklagen gibt und wird es noch geben, aber da geht es auch nur ums Geld und das wird Intel aus der Welt schaffen. Am Ende wird Intel die neuen Prozessoren mit mehr Sicherheit bewerben und verkaufen und alles wird gut.

Chinesische x86-Prozessoren KX-5000 vorgestellt – es tut sich etwas am Prozessormarkt, gab es lange nur Intel und etwas AMD, kommt ein neuer Prozessor aus China. Er basiert auf Via Prozessoren. Konkurrenz belebt das Geschäft, also ist das positiv zu sehen. Ende der 90er Jahre gab es einige Anbieter für x86 Prozessoren: Cyrix, AMD, Centaur, NexGen.

Studie: Gewalthaltige Spiele führen nicht zu Gewalttaten – wie unerwartet, aber erklärt auch, warum ich bisher noch nicht durchgedreht bin. 🙂

Computer auf SSD umstellen – auch für ältere Computer interessant, der Umstieg auf eine SSD lässt Computer performancemäßig richtig aufleben.

Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht – interessant. Ich dachte, dass das Problem sich mit den preiswerten Streamingdiensten mittlerweile erledigt hat. Aber anscheinend gibt es immer noch eine große Menge an “Sparfüchsen”.

Mann beißt iPhone – und Akku explodiert.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.