Mobile Mouse – PC und Mac mit dem Smartphone fernsteuern

Mobile Mouse erlaubt die Nutzung von Touchgeräten als zusätzliches Eingabegerät von PCs und Macs. Die Windows- und Mac-Software erlaubt die Nutzung von Smartphone, Tablett und sogar der Apple Watch als Toucheingabegerät. Hierfür wird zuerst eine kostenlose Serversoftware auf dem Computer und eine App auf dem Touchgerät installiert.

Startet man nun die App auf dem Smartphone, finden beide Geräte über WLAN zueinander. Anschließend kann das Smartphone als Touchpad und Tastatur verwendet werden. Das funktioniert erstaunlich gut. Die Verbindung wird ohne Verzögerung hergestellt. Die Maus reagiert meist sofort, nur Gelegentlich braucht der Mauszeiger wenige Millisekunden bevor er sich in Bewegung setzt. Die App funktioniert sowohl im Hochformat als auch im Breitbildformat. Ein Schütteln des Smartphones blendet die Tastatur ein oder aus.

In der Serversoftware auf dem Desktop lassen sich diverse Einstellungen vornehmen. Unter anderem auch ein Passwortschutz, Hotkeys und das Verhalten der Maus.

Bedienen lässt sich das Touchpad wie ein normales Touchpad. Man bewegt die Maus mit dem Finger, ein Doppeltap führt einen Doppelklick aus. Auch Multitouchgesten, z.B. Scrollen mit zwei Fingern, funktionieren ohne Probleme. Wechselt man das Fenster, wird der Fenstername in der App ebenfalls kurz angezeigt.

Die App gibt es in zwei Varianten, die kostenlose Lite-Version und eine Pro-Version, welche mehr Gesten, Hardwaretasten und auch eine Steuerung über das Gyroskop erlaubt. Die Pro-Version kostet erfrischende 2,30 Euro im App-Store. Bereits mit der kostenlosen Variante kann man vernünftig arbeiten, allerdings stören hier die doch penetranten Aufforderungen/Werbung für die Pro-Variante.

Neben dem Smartphone kann man auch Tabletts verwenden. Dies ist besonders interessant, da hier die Bedienung und Steuerung, durch die größere Fläche, deutlich besser von der Hand geht. Wer mag kann auch die Apple Watch verwenden. Mir fehlt hierfür leider die passende Hardware. Durch die kleine Größe des Smartwatch Bildbildschirms ist die Nutzung hier eingeschränkt. Vorstellen kann ich mir hier die Nutzung als Presenter, um in Präsentationen von einer Folie zur nächsten springen zu können.

Über den Application Switcher kann man installierte Anwendungen starten, im Media Modus verwandelt sich das Smartphone in eine Fernbedienung für den Media-PC am Fernseher. Sogar ein Zugriff als Dateimanager ist möglich.

Da Computer und Touchgerät über WLAN miteinander kommunizieren, gestaltet sich die Nutzung unterwegs schwierig, wenn man in keinem Hotspot eingewählt ist. Auch der Akkuverbrauch bei eigeschalteten WLAN und Display durfte bei Smartphones ein Problem sein.

Ansonsten hat man hier eine coole Software. Die Einsatzszenarien muss sich jeder selbst suchen. Flexibel ist die Software in jedem Fall. Sei es als Ersatz für ein schlechtes Touchpad am Notebook. Als Fernbedienung von PCs oder kollaborative Eingabemöglichkeit in Meetings. Oder im Media-Mode als Fernbedienung für das Media-Center. Der Preis von 2,30 spielt da keine große Rolle, so dass man gleich zur Pro-Version greifen kann.

Link zum Hersteller

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.