Just Kitchen – Automatisches Rührgerät für die Küche von Mescolix

Unter ständigem Rühren zum Kochen bringen. Wer kennt diese Floskel aus diversen Rezepten nicht.

Kommt man der Sache nicht hinreichend nach, bilden sich Klümpchen oder die Sache brennt auch dauerhaft am Topfboden an. Abhilfe? Gibt es! Das verspricht zumindest die Firma Mescolix mit ihrem automatischen Rührgerät. Und das Ganze mit einem recht interessanten Gerät. Während andere elektrische Geräte zumindest gehalten werden müssen, verfügt das Rührgerät über drei ausfahrbare Arme, mit denen es an den Topfrändern befestigt wird. Diese fahren mit einem Drehmechanismus aus und verankern das Gerät dadurch zentral auf dem Topf.

Zum Lieferumfang gehören das Gerät selbst, Spritzschutz, Rührstab, Rührschaufel und eine Netzabdeckung für den Topf. Die Inbetriebnahme ist gleich etwas Fummelei. Betrieben wird das Gerät mit 4 AA Batterien, welche nicht beliegen. Zum Einliegen muss man erstmal herausfinden, wie man das Gerät aufbekommt. Hier fällt auch nicht nicht zu hochwertige Verarbeitung auf. Man hat schnell Angst, dabei etwas kaputt zu machen. Die Anleitung liegt nur in italienischer Sprache bei und hat mir damit wenig weitergeholfen. Auf der anderen Seite ist der Rest der Bedienung selbsterklärend. Nach dem Einlegen der Batterien steckt man Rührstab und Rührschaufel ein und befestigt das Ding am Topf.

Der Rührstab ist flexibel befestigt, so dass er immer bis zum Topfboden durchrutscht. Somit wird stets am Boden gerührt, was ein Anbrennen gut verhindert. Sitzt das Gerät erstmal auf dem Topf, dann hält es stabil. Der feste Sitz wird über einen Federmechanismus erreicht, welcher die Ärmchen unter Spannung hält. Über den Knopf an der Oberseite startet man den Rührvorgang. Es gibt nur eine Geschwindigkeit die langsam aber stetig den Topf umrührt. Der Motor surrt angenehm leise vor sich hin. Er macht jetzt nicht den kraftvollsten Eindruck, aber zumindest Grießbrei, Milchreis oder Suppen schafft er ohne Probleme.

16 bis 24 cm, das ist an Durchmesser mit dem Rührer möglich. Der Rührstab ist von 7 bis 13 einsetzbar. Das heißt kleine bis durchschnittliche Töpfe. Größe Töpfe lassen sich damit nicht bespielen und die Rührschaufel wäre dafür auch nicht groß genug.

Ist man mit dem Kochen fertig, kann das Gerät leicht vom Topf entfernt werden. Einziger Malus, die Rührschaufel bleibt da gerne im Topf zurück, diese ist nicht besonders fest angebracht. Die Reinigung ist ebenfalls einfach, nur der Rührstab und -Schaufel kommen idealerweise mit dem Essen in Berührung. Beide kann man einfach in den Geschirrspüler tun.

Fazit

Wer des öfteren in der Küche tätig ist und Dinge kocht, bei denen man lange und anhaltend umrühren muss, der kann sich das Ding anschauen. Funktionsweise und Design sind putzig, von daher ist das Gerät auch ein kreatives Geschenk.

Das Gerät ist mit 30 Euro im vertretbaren Rahmen und funktioniert. Die Handhabung ist etwas fummelig, der Einsatz lohnt sich daher nicht für mal 2 Minuten umrühren. Die Verarbeitung ist mittel. Die Halterung funktioniert perfekt, da gibt nichts zu meckern. Die Haupteinheit mit Motor und Batterien könnte besser und stabiler verarbeitet sein. Es funktioniert leise und verhindert zuverlässig ein Anbrennen.

In diesem Sinne, frohes Rühren.

2 Kommentare

  1. Wer gerne Milchreis mag (den man ja ständig rühren muss) kommt um dieses Ding nicht herum! Es rührt präzise am Boden des Topfs, sodass sich auch nichts anlegt. Alle Teile die mit dem Essen in Berührung kommen können abgenommen und im Spüler gewaschen werden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.