Die Woche im Link-Rückblick KW 39/2018

Mac-Verschlüsselungs-Tool GPG Mail nun kostenpflichtig – Nutzer verärgert – Mac Nutzer sind schockiert, dass Software Geld kosten kann. Einigen ist vor Schreck was das neue iPhone Xs Max aus der Hand gefallen.

Volkswagen will ab 2019 Software-Entwickler selbst ausbilden – Zitat Heise: ” Alle beklagen den IT-Fachkräftemangel – Volkswagen will die Ausbildung nun selbst in die Hand nehmen.” Ich bin da ja etwas überrascht, dass solche Firmen erst jetzt auf die Idee kommen, das selbst ausbilden eine Option ist.

Amazon enttarnt Paketdiebe mit fingierten Lieferungen

Zustimmungspflicht für Tracking könnte bald kommen – Was gut klingt, wird genau so wie die Cookie Zustimmung mit nervigen Zustimm-Popups einher gehen. Ich denke sogar noch schlimmer, die Seite wird erst besuchbar, nachdem ich meine Zustimmung gegeben habe. Der Ansatz diese Funktionen den Webseiten zu überlassen ist verkehrt. Dies gehört als zentrale Einstellung in den Browser, der kann solche Dinge blockieren. Das hat den Vorteil, dass Webseiten, welche sich nicht um Datenschutz kümmern auch entsprechend behandelt werden.

Xbox One erhält Unterstützung für Tastatur und Maus – bisher gehen Tastaturen nur für Texteingaben und zur Menüsteuerung. In Zukunft funktioniert das auch in Spielen, sofern der Hersteller das will und umsetzt. Ich finde das gut, auch wenn ich lieber gemütlich vor dem Fernseher aus dem Sitzsack heraus mit dem Gamepad zocke. Aber ich habe noch nie verstanden, warum man nicht auch Tastatur und Maus anschließen kann, die Xbox auf dem Schreibtisch platzieren kann und als preiswerten Gaming-PC verwenden kann. Der Hauptgrund waren wohl Multiplayer-Games, hier haben Mausschubser Vorteile gegenüber den Gamepad-Nutzern, aber hier wäre es ja möglich die Spieler zu trennen.

“Oldie”-FritzBoxen 3490 und 7362 SL erhalten ab sofort auch FritzOS 7 – alte Fritz-Boxen bekommen aktuelle Software. Das ist der Grund warum ich mir jederzeit wieder eine Fritz-Box kaufen würde.

Unterwegs mit unserem Elektroschrott: Von Hamburg nach Ghana – was passiert mit Elektroschrott.

iPhone XS Max: Materialkosten auf knapp 450 Dollar geschätzt – das große iPhone kostet rein vom Material bereits 450 Dollar, das ist mal ordentlich.

Breitbandstudie: 700 MBit/s Upstream-Bedarf pro Anschluss im Jahr 2025 – das ist eine Hausnummer und ich frage mich gerade, was wir 2025 alles hochladen. Aber Cloud-Computing, Online-Backups und Co brauchen vor allem eins Upload-Bandbreite und die ist an normalen Anschlüssen sehr knapp.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.