Magic Blue – steuerbare Bluetooth RGB-LED-Lampe

Wer es daheim etwas bunter mag, der greift zu Farb-LEDs. Das große, aber auch teure Vorbild, sind die Philips Hue Lampen. Aber es gibt auch günstigere Alternativen.

Eine davon sind die RGB-Lampen von Magic Blue. Gibt es übrigens auch baugleich von anderen Herstellern. Im Gegensatz zu den Lampen von Philips kommt hier Bluetooth 4.0 zum Einsatz. Dies erlaubt deutlich günstigere Lampen, dafür ist das Handling etwas umständlicher. So reicht es nicht einfach im WLAN zu sein, sondern man muss in Bluetooth-Reichweite zur Lampe sein.

Sofern dies nicht stört, sind die Lampen ein gute Alternative. Die Lampe von Magic Blue passt in eine normale E27-Lampenfassung. Das Design entspricht einer normalen Glühbirne. Der Lieferumfang ist schnell beschrieben. Neben der Lampe ist noch eine Karte mit mit Barcode dabei. Diese führt zur App in dem jeweiligen App-Store. Sowohl IOS, als auch Android, werden unterstützt.

Die Lampe ist direkt betriebsbereit. Sofern das Smartphone oder Tablett einen modernen Bluetooth-Standard unterstützt, wird die Lampe, bzw. die Lampen, direkt in der App gefunden. Mit einem Lenovo Tab 4 hats problemlos geklappt, das betagte iPhone 5 hat die Lampe gar nicht erst gefunden. Ist wohl zu alt. Dafür ist kein Pairing notwendig. Ist eine Lampe in Reichweite kann diese über die App gesteuert werden. Alles andere wäre auch unpraktisch.

Beim ersten Einschalten leuchtet die Lampe weiß. Die Helligkeit ist trotz 4.5 Watt eher solala. Für die normale Raumbeleuchtung ist es zu dunkel, als Farbstimmungslicht ist es hell genug.

Die gesamte Steuerung geht über die App. Die gefundenen Lampen lassen sich benennen und auch in Gruppen zusammenfassen. Mit den Gruppen kann man mehrere Lampen gleichzeitig steuern. Bis zu 8 Lampen gehen in eine Gruppe. In der App gibt es verschiedene Optionen. Mit der Einfachsten wird einfach Farbe und Helligkeit mit dem Farbrad vorgegeben. Zeitschaltungen sind ebenfalls möglich. Leider gibt es keine Option die Lampe zu einer bestimmten Zeit langsam angehen zu lassen. Damit wäre eine coole Nutzung als preiswerter Lichtwecker möglich gewesen.

Wer mag kann die Lampen auch im Takt von Musik pulsieren lassen. Wahlweise über direkt abgespielte Musik oder die App hört über das Mikrofon zu. Disko für daheim. Ebenfalls nett ist die Möglichkeit sanfte Farbwechsel zu konfigurieren. Damit lässt sich ein prima Stimmungslicht erstellen.

Die Lampe kostet etwas 20 – 22 Euro pro Stück. Blaugleiche Modelle gibt es auch von anderen Herstellern.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.