Die Woche im Link-Rückblick KW 10/2019

Immer mehr Orte wollen keinen Mobilfunkmast – wer sich über Funklöcher, wenig Empfang und niedrige Internetgeschwindigkeit auf dem Smartphone ärgert: sehr oft scheinen die Bürger selbst gegen neue Funkmasten zu sein und bei Bauplänen gleich mal eine Bürgerinitiative zu gründen. Ich finde, so etwas sollte transparent auf einer Karte der Bundesnetzagentur dargestellt werden, Provider X wollte bauen, ging aber nicht weil XY dagegen.

Landrat ließ Mobilfunkmast für Prominenten abbauen – passend zum ersten Link.

137 Millionen US-Dollar in Bitcoins verschwunden – um Bitcoin ist es ruhiger geworden, aber immer wieder verschwinden hier und da noch Millionen, was auch immer das bei so einer Kunstwährung ohne realen Gegenwert am Ende bedeutet. Der aktuelle Bitcoin Kurs liegt übrigens bei etwa 3400 Euro.

FritzBox Neue Labor-Version zeigt DSL-Leitungslänge an – die neue Firmware der Fritzbox zeigt jetzt auch die Leitungslänge an.

Das Recht auf wegfallende Anreise ins Büro soll kommen

Samsung: Fernseher sollen bald auch ohne Stromkabel auskommen – Samsung will auch das letzte Kabel vom Fernseher entfernen. Dann kann man das Ding einfach an die Wand hängen.

Der Windows-Taschenrechner landet bei Github – der Windows Taschenrechner ist jetzt OpenSource. Wer also mal einen Blick in den Queltext riskieren möchte, kann diesen einfach mit Visual Studio kompilieren.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.