Instagram im Browser verwenden – Posts erstellen und Upload von Bildern

Wie kann ich bei Instagram Fotos über den Webbrowser hochladen und Posts erstellen über Google Chrome oder Firefox?

Facebook stellt sich die Nutzung von Instagram eher über die App vor. Foto mit der Kamera machen, Filter drauflegen, Text und Hashtags hinzufügen und ab damit.

Je nach Anwendungsfall möchte ich allerdings einfach über den Browser posten. Hier fehlt aber schlicht der Button dafür. Interessanterweise gibt es diesen Button aber auf dem Smartphone im mobilen Browser.

Im Gegensatz zum Browser auf dem Desktop:

Dies legt nahe, dass hier einfach über die Erkennung des Browsers die Funktion verfügbar ist oder nicht. Also sollte es funktionieren, wenn wir auf dem PC einen mobilen Browser emulieren.

Wie können wir das machen, bzw. wie erkennt Instagram überhaupt einen mobilen Browser. Dies geht meist über den User-Agent. Dieser wird vom Browser an die Webseite mit übermittelt. Wenn Sie z.B. auf unsere Seite [ip.ekiwi.de](https://ip.ekiwi.de/ “”) gehen, dann sehen Sie dort unter Browser die Identifikation Ihres Browsers.

Beim Firefox sieht der User-Agent z.B. so aus:

Also müssen wir Instagram hier “nur” einen falschen User-Agent unterjubeln. Diese Möglichkeit bringt uns der Browser in Form der Entwicklertools bereits mit, hier finden wir die Möglichkeit verschiedene Bildschirmgrößen zu testen.

Posten auf Instagram mit Firefox

Dazu rufen wir die Web-Entwickler Funktionen auf:

Dort finden wir die Option “Bildschirmgrößen testen”. Den Shortcut STRG + Shift + M können wir uns merken, falls wir die Option öfter benötigen. 🙂

Die Funktion erlaubt uns verschiedene Geräte und Bildschirmauflösungen zu testen. Diese können über das Auswahlmenü aufgerufen werden.

Wählen wir hier das iPad aus, dann wird die “Bildschirmgröße” angepasst. Daneben wird auch die Browsererkennung angepasst, der Firefox gibt sich nun als Safari-Browser auf einem iPad aus:

Das iPad hilft uns hier nicht weiter, aber die Auswahl als iPhone:

Siehe da, die Buttons für Foto und Nachricht erscheinen. Falls nicht, dann hilft ein beherztes F5 zur Aktualisierung der Seite.

Auch neue Beiträge lassen sich so erstellen.

So hat man zumindest die Möglichkeit schnell und einfach Inhalte über den Browser zu tätigen. Der Weisheit letzter Schluss ist dies nicht, da hier immer mit der kleinen Bildschirmauflösung gearbeitet werden muss.

Natürlich funktioniert die Methode auch in anderen Browsern.

Posten auf Instagram mit Google Chrome

Auch in Google Chrome können wir die Entwickler-Tools nutzen, hier rufen wir über das Kontextmenü der Seite die Funktion “Untersuchen auf”:

Hier rufen wir nun die Funktion für den Test der Bildschirmgrößen auf:

Auch hier hilft uns die Umschaltung auf ein Smartphone weiter:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.