CallYa Black Tarif mit 50 GB Datenvolumen

50 GB Datenvolumen in einem Prepaid-Tarif für Vielnutzer. CallYa Black macht es möglich.

Viel Datenvolumen lassen sich die großen Provider weiterhin gut bezahlen. Die echten Flatrates kosten zwischen 70 – 80 Euro monatlich, im Vertrag, meist mit 24 Monaten Laufzeit.

Freenet Funk war der erste Anbieter dieses Jahr, der ein etwas flexibleres Tarifmodell angeboten hat. Die Flatrate kann täglich gebucht und abgebucht werden, ohne sich langfristig zu binden.

In die gleiche Kerbe schlägt nun auch Vodafone, wenn auch mit einem nicht günstigen Tarif, so aber doch ohne Vertragsbindung, mit CallYa Black.

50 GB gibt es im Monat, das ist viel. 80 Euro kostet der Tarif, das ist auch viel.

Auch im EU-Ausland lässt sich der Tarif nutzen, hier können 38 GB genutzt werden. Telefon- und SMS-Flatrate sind ebenfalls mit dabei.

Der Tarif eignet sich, dank Prepaid, auch für die gelegentliche Nutzung und kann monatlich gebucht werden. Wer den Tarif jetzt auf der Vodafone-Seite sucht, sucht vergebens. Vodafone vertreibt den Tarif, bzw. die SIM-Karten, derzeit nur über ausgewählte Läden. Ich vermute, dass man die Sache erstmal nur testen möchte.

Ich begrüße jeden neuen Tarif, der mehr Datenvolumen bietet. Für mich sind die 80 Euro im Monat aber zu viel für eine dauerhafte Nutzung. Ich nutze daher gerne weiterhin mein Freenet-Funk, auch wenn es hier beim Empfang etwas schlechter aussieht. Aber es geht in die richtige Richtung, mehr Datenvolumen auch ohne langwierige Verträge.

Alternativen

Wer öfter viel Datenvolumen unterwegs benötigt, findet auch anderweitig Alternativen. Freenet-Funk hatte ich bereits angesprochen. Auch bei Vodafone kann für die gelegentliche Nutzung eine 10 GB Tagesflat für 4,99 Euro in allen CallYa-Tarifen dazu gebucht werden. Wer mit 10 GB auskommt, findet bei Vodafone und auch Congstar Alternativen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.