Linux: Alle Partitionen auf einer Festplatte oder SSD löschen

Alle Partitionen löschen mit einem Befehl.

Nach meinem Experiment mit der Festplattenspiegelung in Windows wollte ich eine der SSDs nun wieder anderweitig verwenden. Allerdings wurde diese in Windows nur als “Offline” angezeigt. Der Versuch diese über das Kontextmenü wieder zu aktivieren klappte nicht. Hier blieb die Datenträgerverwaltung einfach stehen.

Video

Festplatte unter Linux löschen

Gut, wenn Windows streikt, dann halt Linux. Also meine Linux-Kiste gestartet und dort die Festplatte über USB angeschlossen. Zuerst habe ich mit “lsblk” geschaut, unter welchem Namen sich die Platte angemeldet hat.

Das Löschen erfolgt dann mit folgendem Befehl:

sudo dd if=/dev/zero of=/dev/sdb bs=512 count=1 conv=notrunc

Dieser löscht den ersten kleinen Teil der Platte, welcher die Partitionierungsinformationen enthält.

Anschließend waren alle Partitionen gelöscht. Für die Aktualisierung der ANzeige musste ich die Festplatte einmal ab- und wieder anstecken.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert