Fraenk: 4 GByte Datenvolumen im Telekom-Netz für 10 Euro

Die Deutsche Telekom ruft, nach Congstar, einen weiteren Anbieter ins Leben: Fraenk. Ohne viel Schnickschnack gibt es nur einen Tarif für 10 Euro. In diesem gibt es 4 GB Datenvolumen, sowie eine Telefon- und SMS-Flatrate.

Ein wenig erinnert der Tarif an Freenet-Funk, zumindest was die Abwicklung angeht. Technisch läuft alles über die App, auch die Bestellung. Bezahlt wird via Paypal, andere Optionen gibt es nicht. Statt täglicher Abbuchung werden monatlich 10 Euro verlangt.

Dafür gibt es 4 GB LTE im Telekom-Netz. Die maximale Downloadrate liegt bei 25 Mbit/s. Das sollte für die meisten Anwendungsfälle ausreichen, bei 4 GB dürften eh keine großen Downloadssessions stattfinden.

Telefonie und SMS sind Flat, innerhalb von Deutschland. Der Tarif lässt sich aber auch im EU-Ausland nutzen. Immerhin geht VoLTE und auch WIFI-Calling. Das wird sicher den einen oder anderen Vieltelefonierer freuen.

Ist das Datenvolumen aufgebraucht, kann man für 5 Euro 2 GB Datenvolumen nachbuchen. Bei spätestens 20 GB ist jedoch Schluss. Statt Drosselung ist das Internet dann einfach aus.

Fazit

Wirklich vom Hocker haut mich der Tarif nicht. Ich habe mir den aus Interesse mal bestellt, da er monatlich kündbar ist. Im Vergleich zu anderen Tarifen ist der Tarif OK, zumindest so lange man im Telekom unterwegs sein möchte. Bei Congstar bekommt man im Prepaid-Bereich für 10 Euro nur 3 GB, mit LTE sind es sogar 11 Euro. Bei der Telekom direkt ist es auch deutlich teurer, hier bekommt man nur 2 GB für 10 Euro. Ebenfalls finde es nervig, dass alles über die App und über Paypal läuft. Immerhin wird nur einmal im Monat abgebucht und nicht wie bei Freenet-Funk jeden Tag.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.