Neues Jahr neues Spiel – Gaming Trends 2021

2020 war eines der erfolgreichsten Jahre der Computerspiel-Branche. Viel Zeit in den eigenen vier Wänden und die Veränderung der gesamten Freizeitgestaltung haben dem Absatz von Videospielen einen regelrechten Schub verpasst. Im Vergleich zum Vorjahr 2019 ist der Markt um 19,5 Prozent gewachsen. So wurden etwa auf Kickstarter 23 Millionen Dollar speziell für Gaming-Projekte gesammelt.

Trotzdem ist auch für Unternehmen dieser Branche nicht alles eitel Sonnenschein und auch sie sehen sich mit Ungewissheiten konfrontiert: Wird es zum Beispiel möglich sein, dieses Jahr wieder Messen zu besuchen und sich als Entwickler oder Hardware-Hersteller dort zu präsentieren? Auch die Verzögerung der Lieferung der neuen PlayStation 5 sowie die Release-Verschiebungen diverser Titel sorgen für Ungewissheit am Markt.

Nichtsdestotrotz verspricht 2021 für Gamer spannend zu werden. Schließlich haben viele Entwickler neue Titel angekündigt und auch im Bereich Hardware stehen einige Neuerscheinungen auf dem Programm.

Neue Trends sind ganz klar auszumachen. Sie werden uns noch weit über das Jahr 2021 hinaus begleiten und könnten langfristig den Markt sogar revolutionieren.

  1. Cloud Gaming

Cloud Gaming ist das Streaming von Computerspielen und könnte zum neuesten Mega-Trend werden. Ähnlich wie auch bei Spotify oder Netflix bezahlen Spieler für das Gaming in der Cloud einen fixen Betrag pro Monat und können so viele der angebotenen Spiele zocken, wie sie möchten.

Zu den bekanntesten Cloud Gaming-Anbietern gehören aktuell:

  • Google Stadia
  • GeForce Now
  • PlayStation Now
  • Microsoft xCloud
  • Blade Shadow

Für ca. 10 Euro pro Monat können Spieler bei diesen Anbietern aus einem riesigen Portfolio wählen, inklusive einer Reihe von Bestsellern. Langfristig könnte das die Zukunft des Gamings sein.

  1. Mobile Gaming

Gaming findet immer mehr auf mobilen Endgeräten statt. Einige Smartphone-Hersteller haben sich auf Gaming-Smartphones spezialisiert, die mit schnellen Prozessoren und einer herausragenden Grafik aufwarten. Auch die Spieleentwickler gehen den Trend mit und bieten ihre Spiele als App für das Smartphone an. So zum Beispiel Riot Games mit „League of Legends“ oder „Call of Duty“ von Activision.

Auch in der Boombranche der Gambling-Industrie geht der Trend immer mehr zum Mobile Gaming: Das Glücksspiel hat sich nicht nur vom landbasierten Casino ins Internet verlagert, sondern auch dort nochmal vom Desktop PC auf das Smartphone. Die Möglichkeit an den Slot Machines oder virtuellen Poker-Tischen von überall aus spielen zu können, lässt Anbieter wie zum Beispiel das Leo Vegas Casino boomen. Das Leo Vegas Casino ist seriös und bezeichnet sich selbst als den König der mobilen Casinos. Im Angebot sind viele Slots und Automatenspiele. Auch andere Online Casinos setzen auf die mobile Kundschaft und passen sich auch mit den möglichen Zahlmethoden wie zum Beispiel Kryptowährungen dem neuen Zeitalter an.

  1. Neue Hardware

Während im Jahr 2020 die PlayStation 5 für Aufruhr und ausverkaufte Online Portale gesorgt hat, steht für 2021 zumindest die Hoffnung im Raum, dass vielleicht Nintendo einen Nachfolger der beliebten Switch-Konsole ankündigt. Ein leistungsstärkerer Prozessor oder eine 4K-Unterstützung wären bei einer Erweiterung wünschenswert. Die Nintendo Switch ist immer noch ein Bestseller, allerdings schläft die Konkurrenz nicht. Bevor Nintendo unter Zugzwang gerät, könnte zumindest die Ankündigung eines neuen Geräts für Begeisterung sorgen. Noch ist aber nicht bekannt, was der japanische Hersteller plant.

  1. Indie Games

Immer mehr Indie-Studios gehen durch die Decke und trumpfen mit brillanten Titeln auf, die denen der großen Entwickler im Spielspaß in Nichts nachstehen. Da die großen Entwicklungen häufig nur langsam vorangehen und die Studios zum Teil Jahre brauchen, um ein neues Spiel auf den Markt zu bringen, ist nun die Zeit der Indie-Studios gekommen. Auf diese Titel kann man im Jahr 2021 besonders gespannt sein:

Bei all den Veröffentlichungen kleiner Studios wird es fast schon schwerfallen, den Überblick zu behalten. Es lohnt sich aber, bei diesem Thema auf dem Laufenden zu bleiben. Schließlich werden in 2021 noch einige Überraschungen aufkommen.

  1. Gaming als Plattform

Für viele Künstler sind Videospiele im Jahr 2020 zur Präsentationsplattform geworden. Dieser Trend könnte sich auch im Jahr 2021 weiter fortsetzen. So spielte der US-amerikanische Rapper Travis Scott ein Konzert im Spiel „Fortnite“ und hatte dabei rund 140 Millionen Zuschauer. Auch im Spiel „Animal Crossing“ sind Geburtstage und Hochzeiten beliebt, wodurch das Switch-Game zu einer sozialen Plattform wird. Insbesondere für Marken, die ihre Zielgruppen über die herkömmlichen Kanäle nicht mehr erreichen, ist diese Entwicklung spannend. Social Media ist für sie nur eine Möglichkeit, präsent zu sein. Videogames sind in Marketingfragen der neueste Schrei und bieten auf der gesamten Welt Zugang zu Millionen von Menschen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.