Die Woche im Link-Rückblick KW 12/2021

Die Links und News der Woche.

Adieu Gmail, GMX, Outlook und Co. – Digitale Selbstbestimmung Teil1 – Alternativen zu den bekannten Freemailern, welche nicht wirklich Free und kostenlos sind. Die Dienste müssen sich ja auch irgendwie finanzieren und machen dies halt mit den Daten und entsprechender Anzeige von Werbung.

Corona-Pandemie: Roaming-Datenvolumen 2020 deutlich gesunken – eigentlich keine News, wer nicht reist, der nicht roamt.

Motorola Moto G100: Das Desktop-Smartphone – ein Smartphone mit Dock, Tastatur, Maus und Bildschirm. Ich finde das Konzept wie immer gut, man kann damit z.B. Mails effektiver bearbeiten, Texte verfassen und andere Dinge. Am Ende ist es aber unpraktisch, weil ich den ganzen Kram ja irgendwie hinstellen muss oder unterwegs dabei haben muss. Da kann ich dann auch gleich ein schlankes Notebook dabei haben, was am Ende auch mehr kann, dank Windows oder Linux.

Microsoft und Discord sollen sich in „exklusiven Übernahmegesprächen“ befinden – ein weiterer noch unabhängiger Dienst dürfte in Kürze von einem Tech-Giganten übernommen werden. Im April könnte es bereits soweit sein, dann muss man abwarten, was mit dem Dienst passiert. Spekuliert wird, ob es in Teams integriert wird, was ich nicht glaube. Ich denke der Dienst wird weiterlaufen wie bisher. Natürlich wird man einen Microsoft Account für die Nutzung brauchen, wie bei Skype.

Windows 10: Neue Insider-Version bringt innerliche und äußerliche Neuerungen – neue Icons für Windows 10, ich muss zugeben mir gefällt es sogar.

Jetzt 3 Monate gratis: Vodafone CallYa Prepaid-Tarif mit 10 GB LTE – wer zu CallYa wechseln will, kann dies jetzt mit 3 Monaten Gratisnutzung verbinden.

Netflix-Preiserhöhung erreicht Bestandskunden – Bestandskunden müssen nun mehr zahlen, Kunden werden informiert. Friss oder geht weg.

CMOS-Akku könnte Playstation 4 schrotten – Retrogaming mit alten Konsolen hat immer das Problem mit alternder Hardware, die irgendwann kaputt geht. Hier ist es ein kleiner Akku für die Speicherung der Zeit verantwortlich. Diese lässt sich aber nicht einstellen, sondern wird über das Playstation Network geholt. Ist der Akku alle, muss man die Zeit synchronisieren indem man sich kurz zum Playstation Network verbindet. Schwierig wird es nur, wenn der Zugriff darauf irgendwann eingestellt wird. Es bleibt die Hoffnung, dass es entweder einen Workaround gibt oder Sony einen Patch bereit stellt.

1 Jahr Home Office – Ich hab die Nase voll – hier mal eine Perspektive aus dem Home Office und das es auch den Vernünftigen Pragmatikern gegen den Strich geht, was die Regierung so veranstaltet. Oder wie Eckardt bereits sagte: nach fest kommt ab.

Tauschbare Akkus will doch niemand! – Samsung argumentiert, dass wechselbare Akkus zu dickeren und hässlichen Telefonen führen. Der Kunde will das auch nicht, vermutlich haben sie damit sogar etwas recht, die meisten wollen nach 2-3 Jahren ohnehin ein neues Telefon. Ich selbst will auch nicht zurück zum Wechselakku mit abnehmbarer Rückseite. Aber zumindest sollte man die Geräte leicht aufbekommen, z.B. mit kleinen Schräubchen statt Verkleben. Damit wollte schon viel getan.

Amazon Produkte der Woche

AngebotBestseller Nr. 1
Samsung MU-PA1T0B/EU Portable SSD T5 1 TB USB 3.1...
  • Externer Highspeed-Speicher mit Kapazitäten von bis zu 2 TB im kompakten Format - kleiner als eine...
  • Bis zu fünfmal schneller als externe Festplatten mit Lesegeschwindigkeiten von bis zu 540 MB/s und...
  • Die beiden mitgelieferten USB-Kabel Typ-C auf C sowie Typ-C auf A ermöglichen die Verbindung zu...
AngebotBestseller Nr. 2
SanDisk Extreme Portable SSD externe SSD 1 TB...
  • Die Sandisk Portable SSD ist ideal für den Alltag. Die externe Festplatte eignet sich für...
  • Ihre hochauflösenden Fotos und Videos sind immer bei Ihnen, egal wo Sie sich gerade befinden....
  • Das Arbeiten mit Windows oder MacOs ist dank des mitgelieferten Adapters möglich. Somit erlaubt...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.