Windows: Fenster außerhalb des Anzeigebereichs, wie kann ich es verschieben

Ein Fenster einer Anwendung ist außerhalb des sichtbaren Bereichs des Bildschirms, so könnt ihr es verschieben.

Gelegentlich kommt es vor, dass ein Fenster einer Anwendung sich schlecht verhält und nicht mehr sichtbar ist. Die Anwendung erscheint in der Taskleiste, oft auch mit Vorschau, aber das Fenster ist nirgendwo zu sehen.

Der Grund ist oft, dass das Fenster außerhalb des sichtbaren Bereichs des Monitors ist. Dies kann z.B. auftreten, wenn man daheim einen Monitor mit hoher Auflösung hat und dann unterwegs mit dem Laptop eine geringere Auflösung hat. Programme speichern gerne die letzte Position und öffnen sich dann auch wieder.

Wie komme ich mein Fenster zurück

Um das Fenster wieder sichtbar zu machen, hilft uns ein Tastaturkürzel. Wir klicken die Anwendung in der Task-Leiste und drücken nun die Tastenkombination „ALT + Leertaste“, gefolgt von Cursor nach unten und Enter.

Je nach Anwendung erscheint ein Menü, aber nicht immer. Hier sieht man, was wir getan haben. „ALT und Leertaste“ öffnet das Kontextmenü und mit der Cursortaste aktivieren wir die Funktion „Verschieben“.

Jetzt bewegen wir den Mauszeiger an die gewünschte Position und drücken eine Cursortaste. Dies bewirkt, dass das Fenster zum Cursor springt und damit wieder sichtbar wird.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.