Daten von kaputten Laptop auslesen

Was tun, wenn das Laptop nicht mehr starten will? Wie komme ich an meine Daten? Startet das Notebook nicht mehr, oder zeigt nichts mehr an, dann sind die Chancen gut, dass die Festplatte und die Daten noch in Ordnung sind.

Idealerweise hat man auch noch ein Backup in der Hinterhand. :-)

Videoanleitung

Anleitung

Viele Notebooks lassen sich mehr oder weniger leicht öffnen. Dies ist bei jedem Gerät etwas anders, von daher lohnt es sich im Internet nach einer Anleitung zu suchen. Im Beispiel verwenden wir ein HP Compaq 6735s. Die Diagnose: Lüfter geht noch an, ein paar LEDs blinken aber der Bildschirm bleibt schwarz und auch sonst tut sich nichts mehr.

Die erste Anlaufstelle ist die Unterseite. Bei vielen Modellen kann die ganze Bodenplatten entfernt werden, hierzu ist meist nur ein Kreuzschraubenzieher notwendig. In unserem Fall befindet sich die Festplatte unter einer eigenen Klappe, das macht es noch leichter:

Es sind nur die zwei Schrauben zu lösen um die Abdeckung zu lösen.

Anschließend kann die SATA-Festplatte abgezogen werden. Hierbei sollte man vorsichtig agieren.

Und jetzt? Mittels einem USB nach Sata Adapter können wir nun die Festplatte über USB an einen anderen Computer anschließen.

Dieser sollte nun die Festplatte erkennen und als Laufwerk einbinden. Anschließend können wir die Daten kopieren.

So ein USB-Adapter gibt es für weniger Euro, z.B. auf Amazon:

Moderne Laptops haben keine klassischen Festplatten mehr, bzw. auch keine SSD in großem Gehäuse, sondern M2-Slots:

Diese haben eine längliche Form. Auch hierfür gibt es passende Adapter bzw. Gehäuse um diese über USB zu betrieben: