Windows 11: Updates für AMD-Systeme

Updates für Nutzer von Windows 11 mit AMD-Systemen. Sowohl Microsoft als auch AMD haben entsprechende Updates veröffentlicht.

Bis zu 15% Performanceverlust bei Nutzern mit AMD-Systemen in Windows 11. Das klingt dramatisch und es darf die Frage gestellt werden, warum das nicht irgendjemanden vor der Veröffentlichung von Windows 11 aufgefallen ist. Auf der anderen Seite habe ich auch zwei AMD Systeme mit Ryzen Prozessoren und beim täglichen Betrieb und auch beim gelegentlichen Zocken ist mir nichts groß aufgefallen. Aber vielleicht bin ich da auch zu anspruchslos.

In jedem Fall sind die Updates nun da. Einen Teil behebt das Microsoft Windows Update, den anderen Teil beheben neue Chipsatztreiber von AMD.

Bei meinen Spielen habe ich mit und ohne Updates keinen großen Unterschied festgestellt. Mein Desktop-Computer verwendet einen AMD Ryzen 7 5700G. Als Grafikkarte verwende ich die Onboard-Variante, da mir die aktuellen Grafikkartenpreise zu hoch sind und meine Spiele ganz ok laufen.

Bestseller Nr. 1
AMD Ryzen 5 5600G mit AMD Radeon Grafik (6x 3,9 GHz) 19MB Sockel AM4 CPU...
  • 3,9 GHz Betriebsfrequenz, L3-Buchse
  • Ryzen 5 Serie
  • AMD Boxed Desktop CPU
Bestseller Nr. 2
AMD Ryzen 5 5500 Prozessor (Basistakt: 3.6GHz, Max. Leistungstakt: bis zu...
  • Basistakt: 3.6GHz, Max. Leistungstakt: bis zu 4.2GHz
  • Anzahl der CPU-Kerne: 6, Anzahl von Threads: 12
  • 65 W Konfiguration
AngebotBestseller Nr. 3
AMD Ryzen 7 5800X Box, XX-Large
  • Der CPU-Kerne: 8, # der Gewinde: 16, Basisuhr: 3,8 GHz, maximale Boost-Takt: bis zu 4,7 GHz,...
  • Sockel AM4, Systemspeicher-Spezifikation: bis zu 3200 MHz, Systemspeichertyp: DDR4 ; Maximale...
  • AMD StoreMI-Technologie: Eine schnelle und einfache Möglichkeit, den Speicher in einem Desktop-PC...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.