Windows Store Fehlermeldung 0x800706D9

Windows LogoIn den Windows Store schaue ich eher selten rein. Habe ich aber vor Kurzem doch mal gemacht und da habe ich gesehen, dass 19 Updates ausstehend waren. Alle Updates hatten einen Fehler. Ein Klick auf die Details brachte mich nicht wirklich weiter. Microsoft empfiehlt in der Fehlermeldung einen Neustart, einfach zu warten. Prinzip Hoffnung. Hat alles nichts gebraucht.
Was tun?

Der Fehler selbst stellte sich so dar:

Ein Blick in die Details:

Im Internet fand ich dann einen Hinweis. Möglicherweise läuft der Windows Speicherdienst nicht. Moment mal, da war was! Vor kurzem hatte ich genau mit diesem Dienst bereits Probleme. Dieser lief stundenlang mit 25% Systemlast im Hintergrund. Das hat mich so genervt, dass ich den Dienst kurzerhand deaktiviert habe. Da alles lief, habe ich den Dienst unter Sinnlosigkeit abgestempelt und mich gefreut.

Dennoch war es nun genau dieser Dienst, bzw. dessen Abwesenheit, welcher die Updates im Store verhinderte. Kurz gesagt: mein eigener Fehler, selbst ins Knie geschossen.

Den Dienst wieder zu aktivieren war dann kein großes Ding. Dazu geht man einfach in die Dienstverwaltung von Windows:

Dort den Dienst raus suchen und den Starttyp wieder auf “Automatisch” gesetzt. Übernehmen klicken und den Dienst noch mit dem Starten-Button starten. Ansonsten läuft er erst nach dem nächsten Systemstart.

Noch etwas warten und anschließend liefen auch die Updates nach wenigen Minuten an.

Fazit: Auf Windows und Microsoft geschimpft und selbst schuld gewesen! 🙂

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.