Windows 10 – Fall Creators Update erzwingen

Wann Microsoft für welche großen Updates für welche Computer bereit stellt ist so eine Sache. Ein paar meiner Computer bekommen zügig die neuesten Updates angeboten, bei anderen dauert es teilweise Wochen und Monate bis das nächste Creator Update bereit steht. Mich stört dies, da ich einfach alle Computer auf Stand haben möchte und idealerweise entscheide, wann ich die Zeit für das Update habe. Immerhin dauert so ein Update insgesamt schon mal eine gute Stunde.

Aber zum Glück kann man das Update auch manuell installieren. In diesem Artikel zeige ich wie das geht. Beispielhaft am Fall Creators Update. Die Vorgehensweise ist aber prinzipiell die gleiche bei anderen zukünftigen größeren Updates.

Videoanleitung

Anleitung

Im ersten Schritt lohnt es sich zu überprüfen, welche Version genau installiert ist. Dazu drücken wir Windows-Taste + R. Es öffnet sich der Ausführen Dialog.

In diesen geben wir “winver” ein. Es öffnet sich der Info-Dialog von Windows. Hier sehen wir die aktuelle Build-Nummer. In diesem Fall ist es Version 1607, also bereits eine ältere Version. Das Fall Creator-Update hat die Build-Nummer 1709. Falls diese hier bereits erscheint, ist das Update schon installiert und man braucht nichts weiter zu unternehmen

Um das Update manuell zu starten, laden wir den Windows 10 Update Assitenten herunter. Dies kann man unter folgender Adresse tun:
https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows10

Den Updater lädt man herunter und führt diesen aus. Es werden zunächst ein paar Dinge überprüft. U.a. Speicher, CPU und Speicherplatz. Im Normalfall passt alles und das Update kann losgehen.

Das Update wird nun heruntergeladen, anschließend vorbereitet und schließlich wird zum Neustart aufgefordert. Hier wird nun das Update installiert. Der ganze Prozess dauert einige Zeit, je nach Geschwindigkeit des Computers und der Downloadleitung. Daher sollte man das Update passender Weise dann starten, wenn man gerade genug Zeit hat.

Am Ende sollte das Update installiert worden sein. Dies kann man anschließend wie am Anfang mit “winver” überprüfen. Im Dialog sollte nun die Build-Nummer 1709 angezeigt werden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.