EaseUS ToDo Backup Home – Backup Lösung für Heimanwender

EaseUS ToDo Backup Home ist, der Name lässt es bereits vermuten, eine Backup Lösung für den Heimanwender. Meiner Erfahrung nach lassen viele Anwender das Backup schleifen. Nicht umsonst ist die Rubrik Datenrettung im Blog so beliebt. ?

Damit es nicht soweit kommt, schauen wir mal ob die Software hier Prävention betreiben kann.

Nach dem Start von Todo Backup Home landet man im Hauptfenster der Anwendung. Hier hat man die Qual der Wahl. Wer einfach alles sichern möchte, wählt das System-Backup aus. Hierbei wird das gesamte System als Image gesichert. Die Sicherung kann man ein USB-Laufwerk oder einen Ort im Netzwerk auswählen.

Schmiert das System oder die Festplatte ab, kann man so das gesamte System wiederherstellen. Hierzu empfiehlt es sich gleich eine Rettungs-DVD oder USB-Stick zu erstellen. Von diesem kann man im Fall der Fälle booten, auch ohne funktionierendes Windows. Im Rettungssystem kann man dann die Wiederherstellung starten. Der Vorgang kann aber auch jederzeit nachgeholt werden.

Die Sicherung der Daten dauert je nach Datenmenge seine Zeit. Besonders wenn der Computer noch kein schnelles USB 3 hat. Dafür ist am Ende alles gesichert. Für das Backup-Ende lassen sich Aktionen festlegen, zum Beispiel fahre den Computer nach dem Backup herunter. Backups lassen sich inkrementell und differentiell erstellen, so dass man beim zweiten Durchlauf einiges an Zeit spart.

Wer weiß was er tut, kann gezielt Partitionen sichern. Auch einzelne Dateien und Outlook lassen sich mit der Software automatisiert backuppen. Alle Backup-Optionen lassen sich mit der Zeitplanung automatisiert und regelmäßig ausführen. Das beste Backup passiert automatisch im Hintergrund, aonsten vergisst man es. Alte Backups kann man automatisch löschen lassen.

Backups lassen sich verschlüsseln und sogar via FTP übertragen. Wechselt man den Computer kann man das System klonen und auf eine neue Festplatte überspielen. Dateibackups lassen sich auch in die Cloud übertragen, sofern man genug Cloudspeicher und eine schnelle Internetverbindung sein Eigen nennt. Unterstützt werden Dropbox, Google Drive und OneDrive.

Die Software ist nicht kostenlos, aber mit 27 Euro auch nicht teuer. Für den Heimanwender reichen die Funktionen perfekt aus um ein kompletes Backup des Systems zu erstellen. Wer nicht genau weiß wo seine Daten überall liegen, der sichert sein komplettes System. Wer nur die wichtigsten Daten sichern will, kann das mit dem Datei-Backup ebenfalls automatisiert tun.

Meine Empfehlung wäre ein komplettes Image zu erstellen. Zusätzlich noch eine Dateisicherung. Beides auf unterschiedliche Medien oder USB-Laufwerke. Damit ist man auch für die Fälle abgesichert, wo im Backupfall nach Murphy auch noch ein Backup-System versagt.

Eine kostenlose Testversion kann man vor dem Kauf herunterladen und testen. Die Software läuft unter Windows ab Version XP.

Hat man nur ein paar Dateien verloren, kann man das gesicherte Backup auch als Laufwerk einbinden und anschließend lassen sich gezielt Dateien aus diesem extrahieren. Sind komplette Systemausfälle selten, passiert es auch dem Profi, dass er mal zu schnell unterwegs ist und dann Dateien löscht.

Hier geht es zum Hersteller

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.