Akku Nummer 4 fürs iPhone 5

Mein iPhone 5 geht ins 6. Jahr, und hat jetzt den vierten Akku bekommen. Heute habe ich ihn eingebaut. Was zum Glück mit etwas Spezialwerkzeug (Saugnapf + spezieller Pentalob-Schraubendreher) mehr oder weniger einfach über die Bühne geht.

Der erste Akku hat gerade mal ein Jahr gehalten, dann hat Apple ein Austauschprogramm gestartet. Die verbauten Akkus hatten einen schnelleren Verschleiß und wurden kostenlos ersetzt. Das kam gerade recht. Der Akku machte damals Sprünge, von 50% ging es direkt auf 20% und dann waren es nur wenige Minuten bis das Smartphone sich einfach abschaltete.

Dies sind die typischen Begleiterscheinungen, wenn der Akku schwächelt. Man kann manchmal noch probieren den Akku zu kalibrieren. Beim Kalibrieren, lässt man den Akku bis 0 herunterfahren und lädt diesen dann vollständig auf. Dies erlaubt dem Smartphone die Ladegrenzen richtig zu erkennen. Bei einem neuen Akku sollte man dies auf jeden Fall machen. Dies brauchte auch bei Akku Nummer 2 und 3 kurzfristig etwas Besserung. Aber am Ende steht der Austausch an.

Entgegen der oft geäußerten Meinung, dass iPhone einen nicht wechselbaren Akku haben, kann dieser am Ende recht leicht gewechselt werden. Wir haben hierzu im Blog auch eine Anleitung. Das entsprechende Werkzeug gibt es meist gleich zum Kauf dazu. Benötigt werden ein Pentalobe Schraubenzieher und ein Saufnapf.

Mit dem Schraubenzieher werden die Mini-Schrauben an der Unterseite entfernt und dann wird mit einem Saugnapf das Display bzw. der Oberseite nach oben gezogen. Dies ist der spannende Teil, immerhin wird etwas Kraft benötigt und ich war stets in Sorge das Display auseinander zu reißen. Aber die Sorge war unbegründet. Das Display klippst aus den Verankerungen und anschließend sieht man bereits den Akku. Zwei weitere Schrauben sind zu lösen und der Akku ist gewechselt.

Sieht man vom ersten Akku ab, haben alle Akkus gut 2 Jahre durchgehalten. Ein normaler Wert, welcher auch zeigt, dass man darauf achten sollte, dass man den Akku irgendwie selbst wechseln kann. Zumindest wenn man keinen Vertrag hat und alle zwei Jahre ein neues Telefon haben will.

Natürlich kann auch mein Ladeverhalten dafür sorgen, dass die Akkus nach zwei Jahren durch sind. Bei anderen halten diese teilweise deutlich länger. Ich hänge das Smartphone immer ans Ladegerät, wenn sich die Gelegenheit bietet. Egal, wie der aktuelle Ladezustand ist.

Jetzt schauen wir mal, wie lange der neue Akku hält. Immerhin ist das Telefon fast 6 Jahre alt. Mal schauen wie lange es noch hält. Zumindest wird mein nächstes Telefon weiterhin einen wechselbaren Akku haben.

3 Kommentare

  1. Wie ist der Zustand deines iPhone 5?
    Ich sehe, dass das Space Grey iPhone 5 hast. Hatte dieses ebenso für knapp ein Jahr und war auch vom Scuffgate out-of-the-box betroffen.

  2. Der Zustand ist fürs Alter ganz OK. Ich hatte zum Glück keine Kratzer direkt beim Auspacken entdecken müssen.
    Es hat mittlerweile seine Macken und Kratzer an der Seite. Das Ding war und ist wirklich empfindlich. Ich hatte es die meiste Zeit im Bumper dran, das hat das meiste abgehalten. Mittlerweile ists mir auch egal, ist bald 6 Jahre alt. Ist wie bei einem alten Auto, da stört der nächste Kratzer nicht mehr so sehr. 🙂

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.