Warum stützen Anwendungen ab? Anwendung beendet sich gleich wieder – Blick in die Ereignisanzeige

Programm beendet sich ohne Meldung? Eine Lösungssuche.

Programme stürzen unterschiedlich ab. Mal kommt eine Fehlermeldung, mal verabschiedet sich eine Anwendung kommentarlos. Kommt eine Fehlermeldung, hat man zumindest einen Ansatz und kann die Meldung im Internet suchen. Anders sieht es aus, wenn sich die Anwendung kommentarlos beendet. Windows Store Apps machen das gerne mal.

Minecraft beendet sich gleich wieder

In meinem Fall ist es Minecraft aus dem Windows-Store, welches sich direkt nach dem Start wieder beendet.

Die Ereignisanzeige von Windows

Stürzen Anwendungen kommentarlos ab, kann ein Blick in die Ereignisanzeige von Windows mehr verraten. Diese rufen wir über das Startmenü auf, indem wir mit der rechten Maustaste darauf klicken und die Computerverwaltung aufrufen.

Hier finden wir auf der linken Seite unter “Windows-Protokolle” die verschiedenen Bereiche der Ereignisanzeige. In dieser loggt Windows jede Menge Statusinformationen, welche im System anfallen. Unterteilt nach Anwendungen, System, Sicherheit oder Installation. Die meisten Einträge sind Informationen.

Also schauen wir mal in den Unterpunkt Anwendung hinein. Interessant sind hier Fehlereinträge. Da schnell neue Informationen hinzukommen, sollte man direkt nach dem Absturz schauen, dann ist die Chance am Größten etwas zu finden.

In dem Beispiel finden wir auch gleich einen Eintrag zum Thema “Minecraft”. Es gibt einen längeren Fehlertext.

Name der fehlerhaften Anwendung: Minecraft.Windows.exe, Version: 1.16.221.1, Zeitstempel: 0x6077ace7
Name des fehlerhaften Moduls: KERNELBASE.dll, Version: 10.0.19041.906, Zeitstempel: 0x2f2f77bf
Ausnahmecode: 0x00000505
Fehleroffset: 0x0000000000034b59
ID des fehlerhaften Prozesses: 0x860
Startzeit der fehlerhaften Anwendung: 0x01d73ec1b093d4f3
Pfad der fehlerhaften Anwendung: C:\Program Files\WindowsApps\Microsoft.MinecraftUWP_1.16.22101.0_x64__8wekyb3d8bbwe\Minecraft.Windows.exe
Pfad des fehlerhaften Moduls: C:\Windows\System32\KERNELBASE.dll
Berichtskennung: 1a028f68-d54b-4677-a37d-1ed0c58cddf2
Vollständiger Name des fehlerhaften Pakets: Microsoft.MinecraftUWP_1.16.22101.0_x64__8wekyb3d8bbwe
Anwendungs-ID, die relativ zum fehlerhaften Paket ist: App

Uff jede Menge Informationen. Immerhin wissen wir, dass es einen Fehler gab und die Anwendung sich nicht aus Lust und Laune abgeschaltet hat.

Fehlersuche

Nun beginnt der schwierige Teil, die Fehlersuche. Leider und das gleich vorneweg ist diese nicht immer von Erfolg gekrönt. Eine mögliche Idee ist nach dem Fehlercode in Verbindung mit dem Programmnamen zu suchen.

Im Falle von Minecraft finden wir jede Menge Einträge, wir sind also nicht allein. Der erste englische Foreneintrag bringt uns auf die Spur. Vielleicht passt der Grafiktreiber nicht.

OK, das prüfen wir doch gleich mal. Und siehe da! Wir haben keinen vernünftigen Grafikkartentreiber installiert.

Der Gerätemanager verrät, dass wir hier nur den “Microsoft Basic Display Adapter” installiert haben. Dieser reicht für die Anzeige von Windows-Fenstern, aber für 3D-Spiele natürlich nicht. Aber das könnte uns Minecraft ja auch ruhig melden.

Problembehebung, Installation Grafikkartentreiber

In unserem Fall installieren wir nun den richtigen Grafikkartentreiber. Sofern dieser nicht über das Windows-Update automatisch installiert werden kann, sollten der Hersteller des Computers in seinem Supportbereich einen entsprechenden Download bereitstellen.

Fazit

Sofern keine richtige Fehlermeldung ausgegeben wird, können wir mit der Ereignisanzeige in Windows in einigen Fällen mehr Licht ins Dunkel bringen. Hilfreich kann der Fehlercode sein, welchen wir dann in die Suchmaschine unseres Vertrauens eingeben können. Ob wir dann eine Lösung finden hängt meist sehr davon ab, wie speziell das Problem ist.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.