Windows bootet nicht mehr - Zugriff auf Dateien mit Linux Livesystem

Windows bootet nicht mehr und die eigenen Dateien liegen noch auf der Festplatte. Doch wie kommt man da heran? Linux kann in diesem Fall helfen. Die meisten Linux Installationssysteme booten ein Live-System, welches direkt vom USB-Stick läuft. Mit diesem und einer USB-Festplatte oder Stick können wir unsere Dateien von der Festplatte herunterbekommen.


Videoanleitung

Anleitung

Hinweis: Die Anleitung funktioniert nur, wenn die Festplatte des Systems noch fehlerfrei arbeitet. Windows ist kaputt, aber die Hardware funktioniert noch. Dies kann passieren, wenn z.B. ein Update fehlgeschlagen ist und das System bootunfähig macht. Oder die Festplatte hat bereits Fehler, aber diese betreffen nur wenige Dateien und Windows.


Als erstes benötigen wir einen USB-Stick mit Linux-Live-System. Im Beispiel verwenden wir Linux Mint.

Anleitung Erstellung USB-Stick mit Linux

Anschließend booten wir von dem USB-Stick. Dies ist bei jedem Computer anders. Achten Sie beim Start auf Hinweise. Oft ist es eine spezielle Taste, welche Sie drücken müssen.

Linux sollte nun booten:

Sobald der Boot-Vorgang abgeschlossen ist, landet man im Linux Desktop. Hier kann man anschließend auf Computer klicken.

Hier erscheinen nun alle Laufwerke, der USB-Stick von dem wir gebootet haben, die Festplatten des Computers und auch das Backup-Laufwerk, sofern es bereits angeschlossen ist.

Mit Doppelklick auf die Festplatte, öffnet sich diese und wir haben Zugriff auf die Daten. Oft hat man aber auch Pech:

Die Meldung besagt, dass Windows im Ruhezustand ist und damit der Zugriff auf die Festplatte nicht möglich ist. Zumindest der Lese- und Schreibzugriff. Da wir fürs Backup aber nur Lesezugriff benötigen, ist das kein größeres Problem. Im Dialog merken wir uns die Geräteadresse der Festplatte. Im Beispiel ist es /dev/sda2. Dies benötigen wir gleich.

Wir öffnen ein Terminal und geben dort die beiden Befehle ein:

sudo mkir /media/windows
sudo mount -t ntfs -o ro /dev/sda2 /media/windows

Das /dev/sda2 passen wir an. Die Befehle binden das Laufwerk nun im Lesemodus ein. Anschließend haben wir über den Ordner /media/windows Zugriff auf das Laufwerk.

Wir können nun zu unseren Dateien navigieren:

Die eigenen Dateien befinden sich meist unter c:\Users\BenutzerName. Die Dateien können wir nun auf die Backup-Platte kopieren.

Hat man alle Dateien gesichert, können wir den Computer ausschalten und haben die Dateien nun auf der USB-Platte.


Fragen oder Probleme zum Blog-Post? Dann schaue in unser Forum:

Zum eKiwi-Blog.de Forum