Bootbaren USB Stick mit Linux erstellen

Der Download von Linux Distributionen erfolgt im ISO-Dateiformat. Diese können direkt auf CD bzw. DVD gebrannt werden und anschließend kann man davon booten um Linux auf einem Rechner zu installieren.

Brenner und DVD-Laufwerke sind immer weniger anzutreffen, daher ist die Erstellung eines bootfähigen USB-Sticks eine gute Alternative.

Anleitung

Im ersten Schritt benötigen Sie einen USB-Stick, dieser sollte etwas größer sein, als das heruntergeladene ISO-File. Um das ISO auf den USB-Stick zu übertragen, verwenden wir die kostenlose Software Rufus.

In dieser wird das USB-Laufwerk, sowie das Image ausgewählt:

Anschließend startet man den Vorgang mit „Start“. Ggf. kommt noch eine Abfrage, ob zusätzliche Dateien heruntergeladen werden sollen. Dies sollte man mit Ja bestätigen.

Wir folgend auch der zweiten Empfehlung:

Anschließend legt das Tool los. Der USB-Stick wird bei dem Vorgang gelöscht.

Nachdem der Vorgang abgeschlossen ist, kann der USB-Stick verwendet werden um von diesem zu booten und die Installation zu starten.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.