Review: Mechanische Gaming Tastatur Aukey KM-G6 mir LED-Beleuchtung

Vor einiger Zeit bin ich von einer flachen Notebook-Tastatur auf eine mechanische Tastatur umgestiegen. Ein Schritt den ich nicht bereut habe. Ich liebe inzwischen den präzisen Tastenanschlag, das Klicken jeder einzelnen Taste versprüht den Charme von Produktivät und Aktivität. Nur eine Sache hat mich gestört! Keine LED-Hintergrundbeleuchtung. 😃

Meine bisherige Notebookartige, hatte eine weiße Hintergrundbeleuchtung, was ich gerade beim Arbeiten in dunklerer Umgebung am Abend angenehm und tagsüber einfach schick fand. Daher bin ich jetzt von meiner Aukey KM-G8 Tastatur auf das blaugleiche Modell Aukey KM-G6 umgestiegen. Dieses entspricht dem Modell ohne Beleuchtung, bis auf wenige Ausnahmen. Zusätzlich befindet sich jedoch hinter jeder Taste eine LED, welche die Taste entsprechend anleuchten kann.

Mechanische Tastaturen

Wer sich noch nicht mit mechanischen Tastaturen und Tastaturtechnik beschäftigt hat, kann dies im Review der Tastatur ohne die Beleuchtung nachlesen. Kurz gesagt befindet sich hinter jeder Taste der Tastatur ein kleiner Schalter. Bei zahlreichen preiswerten Tastaturen befindet sich unter den Tasten eine Plastkmatte, mit Erhebungen unter jeder Taste. Diese Erhebung wird zusammen gedrückt, stellt den Kontakt her und federt anschließend zurück. Rubberdome heißt die Technik.

Bauartbedingt können bei solchen Tastaturen nur eine gewisse Anzahl an gleichzeitigen Tastenanschlägen erkannt werden. Deswegen schwören besonders Gamer auf mechanische Tastature, die solche Limitationen nicht haben. Im Büroalltag hatte ich damit noch nie Probleme.

Eine Feder in jedem Schalter sorgt dafür, dass die Taste zurück in den Ursprungszustand geht. Diese “Mechanik” gibt der Tastatur ihren Namen. Jeder Tastendruck ist sehr definiert, präzise und je nach verwendeter Technik auch deutlich hörbar. Auch in Sachen Langlebigkeit, sind solche Tastaturen ungeschlagen. Millionen Tastenanschläge sind problemlos möglich.

Aukey Tastatur

Da ich bereits das Modell ohne Hintergrundbeleuchtung verwendet habe, gab es keine Zeit zur Umgewöhnung. Die Tastatur ist von den Ausmaßen etwas größer am oberen Ende. Ein paar Sonderfunktionen sind anders belegt, das war es auch schon.

Die Hardware ist sehr gut verarbeitet, das Gehäuse besteht im oberen Teil aus Metall. Entsprechend schwer und stabil steht die Tastatur auf dem Schreibtisch. Durch das hohe Gewicht, verschiebt sich die Tastatur auch bei wilden herumtippen nicht. Wer bisher mit flachen Tastaturen gearbeitet hat, ist überrascht wie hoch die Tastatur ist. Über zwei Stützen kann man den Neigungswinkel anpassen.

Jeder Tastenanschlag funktioniert sauber und wird mit einem deutlich hörbaren Klicken quittiert. Dies ist auch der einzige Nachteil der Tastatur. In Büros mit mehreren Leuten könnten Leute von den Geräuschen genervt sein.

Ich habe die Tastatur deswegen mal eine zeitlang im Büro verwendet. Der Kollege meinte, dass man diese zwar hört, aber am Ende geht das Geräusch unter.

Alle Tasten lassen sich abziehen und wieder aufstecken. Aukey liefert hierzu ein kleines “Werkzeug” mit, geht aber auch ohne. Gamer freuen sich über ein Set WASD-Tasten in anderer Farbe. Diese kann man statt der standardmäßig schwarzen verwenden. Durch das Abziehen kann man die Tastatur gründlich reinigen, ist aber auch eine Menge Arbeit bis alle Tasten wieder an ihrem Platz sind.

Die Beleuchtung

Bei der LED-Beleuchtung merkt man auch die Fokus auf die spielende Truppe. Direkt nach dem Anstecken oder Anschalten des Computer erfreut eine Animation den Benutzer.

Die LEDs sind verschiedenfarbig, jede Tastaturreihe hat ihre eigene Farbe. Über verschiedene Profile kann man die Beleuchtung steuern. Dauerhaft alle Tasten an, bestimmte Tasten an, Animationen. Für diverse Spiele, z.B. 3D-Shooter gibt es diverse Profile, welche sich über Funktionstaste und Nummer anwählen lassen.

Zwei eigene Profile lassen sich selbst direkt an der Tastatur programmieren und Speichern. Eine Ansteuerung per Software gibt es leider nicht. Es gibt auch verschiedene Animationen. So kann man die Tastatur wabern lassen, Animationen durchlaufen lassen oder jeden Tastendruck nachleuchten oder mittels Animation quittieren lassen. Hier muss am Ende jeder selbst entscheiden, wie viel Beleuchtung und Animationen man haben möchte.

Das Layout

Erfreulich ist ebenfalls, dass alle Tasten dem Standardlayout entsprechen. Keine Tasten sind irgendwo anders oder speziell angeordnet. Sonderfunktionen, wie Lautstärke, Musikwiedergabe sind über eine Funktionstaste erreichbar. Perfekt. Ich mag es nicht, wenn jeder Hersteller ein etwas anderes Layout mitbringt. Meist sind irgendwelche Sondertasten etwas anders angeordnet, was bei Rechnerwechsel immer wieder zu Problemen führt.

Fazit

Mein Fazit: eine sehr coole Tastatur, nicht nur für Gamer. Die bunte Beleuchtung sorgt auch bei der Büroarbeit für Abwechselung oder in dunklen Umgebungen für bessere Sichtbarbeit der Tasten. Die Beleuchtung lässt sich zudem schnell über die Tastaturkürzel an- oder ausschalten. Verarbeitungstechnisch ist die Tastatur sehr robust und stabil gebaut. Hier biegt sich nichts durch, die Tastenanschläge sind präzise. Ich vertippe mich kaum. Wer sich das Büro mit anderen Leuten teilt, sollte prüfen, ob die Klick-Geräusche der Tastatur am Ende nicht zu laut sind.

Für ca. 45 Euro bekommt man eine sehr gute Tastatur, zum Zocken, zum Arbeiten oder für Beides. Wer keine Hintergrundbeleuchtung benötigt, kann das ansonsten baugleiche Modell ohne LED kaufen und spart dabei noch ein paar Euro. Um noch mehr Auswahl zu haben, das gleiche Modell gibt es auch noch in kompakter Form mit und ohne LED-Beleuchtung und ohne Nummernpad.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.