Wie alles begann – Rückblick auf den Beginn großer Spieleserien

Videospiele sind für viele Menschen ein zentraler Bestandteil ihres Lebens oder zumindest ein wichtiges Hobby, auf das sie nur ungern verzichten. Dabei ist oft viel Nostalgie im Spiel, wie etwa beim Gesellschaftsklassiker Wahrheit oder Pflicht. Wer schon länger sämtliche Spiele einer Reihe besitzt, wird sich aller Wahrscheinlichkeit nach auch die nächste Version kaufen. Wir blicken deshalb auf die bekanntesten Ursprünge der heute stark bekannten Videospiele.

Grand Theft Auto

Grand theft auto

Als Rockstar im Jahr 1997 erstmals Grand Theft Auto auf den Markt brachte, konnte noch niemand abschätzen, wie das Projekt 20 Jahre später gealtert sein würde. Heute ist klar, dass kaum ein Spiel im Hinblick auf seine Beliebtheit so sehr explodierte, wie es GTA tat. 16 Versionen wurden bislang produziert, von denen die aktuelle, GTA V, die mit Abstand erfolgreichste ist. Laut GameStar handelte es sich sogar um das erfolgreichste Unterhaltungsprodukt aller Zeiten. GTA V erschien erstmals auf der aktuellen Konsolengeneration und konnte damit so viele Spieler ansprechen wie nie zuvor. Weit über 280 Millionen Exemplare konnte Rockstar weltweit bereits verkaufen und wird mit GTA 6 ein weiteres Highlight folgen lassen, sobald die nächste Konsolengeneration mit der Xbox Series X und PlayStation 5 ansteht. Die Reihe ist vor allem aufgrund der umfangreichen Freiheiten des Spielers so beliebt. Die riesige Stadt Los Santos kann im jüngsten Ableger in allen Einzelheiten entdeckt werden, ohne dafür Nachteile in den Missionen in Kauf nehmen zu müssen. Gleiches gilt für den Multiplayer, der – sobald erst einmal alle verbunden sind – unglaublich überzeugt.

Live Roulette

Ein absoluter Spieleklassiker ist Roulette. Allerdings hatte dieser seine Anfänge bereits vor einigen Jahrhunderten in den Spielbanken. Wurde das Spiel mit dem großen Kessel früher nur von Wohlhabenden gespielt, ist es längst im Mainstream angekommen. Das liegt vor allem am Internet, wo es heute besonders einfach ist, Roulette in all seinen Varianten zu spielen. Die wirkliche Fortführung des Casino-Spiels gab es allerdings erst durch das Aufkommen von Live Roulette bei Anbietern wie Betway Live Casino. Hier sitzt einem schließlich wie in der Realität ein Dealer gegenüber, der zwar nur über eine Webcam zu sehen, aber völlig echt ist. Hiermit setzen die Online Casinos auf den Reiz des Glücksspiels, der die Spieler schon vor über 100 Jahren in die Spielbanken lockte. Die Interaktionsmöglichkeit macht das Erlebnis besonders authentisch und lässt immer mehr Menschen mit Interesse am Live-Angebot online spielen.

Super Mario

super mario spiele console

Die größte Videospiel-Franchise aller Zeiten ist weder GTA noch Roulette, sondern Super Mario. Entsprechend verbreitet ist das Spiel und immer wieder im Computerspielemuseum in Sonderausstellungen zu sehen. Fast 600 Millionen Exemplare von Super Mario Games wurden im Verlauf der Jahrzehnte verkauft und erreichten noch deutlich mehr Menschen bei gemeinsamen Spieleabenden. Erstmals war Mario im Arcade-Spiel Donkey Kong 1981 zu sehen, ehe zwei Jahre später Mario Bros. erschien. Wirklich bekannt wurde die Figur aber erst durch die folgende Reihe an Jump ‘n’ Run-Spielen, die erstmals mit Super Mario Bros. 1985 auf den Markt kamen. Von wenigen Ausnahmen abgesehen sind die Abenteuer des italienischen Klempners in Latzhose nur auf Nintendo-Endgeräten spielbar. Andere Unternehmen versuchten im Verlauf der Jahre, das Spiel zu kopieren, reichten dabei allerdings nie an das Original heran. Ein Beispiel dafür ist der deutsche Entwickler Rainbow Arts, der The Great Giana Sisters für den C64 veröffentlichte und dabei recht nah an der Super-Mario-Reihe lag. Im April 2009 erschien tatsächlich noch einmal eine überarbeitete Version des Spiels auf dem Nintendo DS.

Pokémon

Eine weitere erfolgreiche Franchise aus dem Haus Nintendo ist Pokémon. Die Spiele der Reihe verkauften sich mittlerweile über 340 Millionen Mal in aller Welt. Erstmals wurde ein Spiel im Jahr 1996 veröffentlicht und war auf dem auch in Deutschland höchst populären Game Boy verfügbar. In den roten und grünen Editionen waren zum Auftakt insgesamt 161 Pokémons spielbar, die dem Spielprinzip zufolge gesammelt oder zum Kampf eingesetzt werden konnten. Mit jeder im Anschluss veröffentlichten Spielegeneration wurden weitere Charaktere in die Welt der Pokémons hinzugefügt, wobei nach wie vor Pikachu das bekannteste Pokémon darstellt. Der größte Schritt der Reihe war es allerdings zweifelsfrei, auch Android- und iOS-Nutzer anzusprechen. Am 13. Juli 2016 kam das Augmented-Reality-Erlebnis Pokémon GO in Deutschland auf den Markt und etablierte sich seitdem mit Nachdruck. Einen Sommer lang liefen alle Menschen mit ihren Smartphones herum, um möglichst viele neue Pokémons einzusammeln. Selbst wenn in den Folgejahren laut FAZ deutlich weniger Spieler unterwegs waren, hat das Spiel nach wie vor seine Vorzüge, die vor allem Gruppen zum gemeinsamen Spiel zusammenführen. Der Sammel-Charakter des Spiels zieht die Spieler weiterhin magisch an.

Zweifellos gibt es noch viele weitere Spielereihen, die zu den erfolgreichsten der Welt gehören. Giga listet hierfür einige beliebte Beispiele wie Sonic oder Call of Duty auf. Es sind jedoch vor allem die genannten, die über die Jahre hinweg den Unterschied machten und auch in den kommenden Jahren weiterhin höchst beliebt sein werden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.