BitLocker und Systembackup mit MiniTool ShadowMaker

Was passiert beim Sichern von verschlüsselten BitLocker Partitionen mit MiniTool ShadowMaker? Sind meine Daten weiterhin verschlüsselt?

Wer seine Festplatte mit BitLocker verschlüsselt, will damit in erster Linie sicherstellen, dass die Daten nicht von anderen Personen kopiert oder eingesehen werden können. Doch was passiert bei einem Backup, z.B. mit der Software MiniTool Shadow Maker?

Die Software ist in der Basisversion kostenlos und erlaubt das Erstellen eines vollständigen Systembackups von Windows.

Videoanleitung

Erstellen des Backups

Im Beispiel ist unser System, bzw. die Systemplatte mit Bitlocker verschlüsselt.

Wir erstellen nun ein Backup auf eine unverschlüsselte USB-Festplatte.

Mounten des Images auf einem anderen Computer

Nach dem Erstellen des Backups schließen wir die Platte an einem anderen Computer an. Hier mounten wir die Sicherung als Laufwerk.

Und siehe da, wir können direkt darauf zugreifen. Die Daten wurden unverschlüsselt gesichert. Dies ist nicht weiter verwunderlich, wir haben die Festplatte ja entsperrt und damit ist für die Software die Verschlüsselung nicht mehr sichtbar.

Wiederherstellung des Image

Was passiert bei einer Wiederherstellung mittels Boot-USB-Stick. Wir erstellen einen USB-Stick mit Windows Rettungssystem und starten von hier aus, die Wiederherstellung unseres Images.

Hier wird es spannend, die erste Frage, funktioniert die Wiederherstellung?

Die Antwort ist: Ja! Allerdings ist die danach die Systemverschlüsselung wieder weg, dies war zu erwarten.

Verschlüsselung des Backups

Je nach Anwendungsfall ist dies kein großes Problem. Wer sein Notebook nur für unterwegs verschlüsselt, dürfte kein Problem damit haben, wenn das Backup daheim ohne Verschlüsselung herumliegt. Anders sieht es aus, wenn die Daten auf jeden Fall verschlüsselt werden muss. In diesem Fall würde die Backupsoftware eine Sicherheitslücke darstellen, da es die Verschlüsselung durch das Backup entfernt.

Für solche Fälle hat MiniTool vorgesorgt und bietet die Verschlüsselung des Backups an. Dies kann in den Optionen aktiviert werden. Allerdings ist diese Funktion für die kostenpflichtige Version vorgesehen und in der kostenlosen Variante nicht verfügbar.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.