Transcent USB- und OTG-Stick für Computer, Smartphone und Tablet

Vor kurzem habe ich mir ja ein Android Tablet gekauft. Da ich gerne Youtube-Videos herunterlade und unterwegs oder auf dem Sofa anschaue, habe ich bisher immer die Videos direkt auf das Tablet bzw. die SD-Karte gespielt. Jedes Mal das USB-Kabel heraus zu kramen, war mir aber zu umständlich. Außerdem wäre es ja praktisch, wenn ich die Videos je nach Szenario auch am Laptop schauen könnte. Die Lösung: ein USB-Stick, welcher sowohl am Tablet, als auch am Notebook angesteckt werden kann.

Ein Vorteil von Android Tablets ist die offene Nutzung der USB-Schnittstellen. Hier kann man nicht nur Tastatur und Maus anschließen, auch USB-Speicher lässen sich nutzen. Meist mit einem OTG-Adapter, welcher den Micro-USB-Port für normale USB-Geräte anschließbar macht.

Einen solchen Adapter wollte ich aber nicht verwenden, daher habe ich mit einen USB-Stick von Transcend zugelegt, welcher beide Welten bedienen kann. Der JetFlash 880S Stick verfügt auf der einen Seite über einen normalen USB-Anschluss, auf der anderen ist ein Micro-USB-Stecke. Der Stick kann also direkt an einen PC angesteckt werden, dort mit Daten bespielt werden und anschließend an das Android-Gerät angesteckt werden.

Der USB-Stick ist sehr klein gehalten. Er ist kaum größer als die beiden jeweiligen Stecker. Somit steht an meinem Lenovo Tablet nichts groß heraus oder hängt herum. Der USB-Stick unterstützt USB 3.0. Allerdings ist er besonders beim Beschreiben nicht besonders schnell. Beim Schreiben werden ca. 25 MB/s erreicht. Das Lesen ist etwas schneller, aber auch hier ist bei 29 MB/s mehr oder weniger Schluss.

Funktionieren tut der Kleine ohne Probleme. Er eignet sich besonders für Austausch von größeren Daten von PC und Android-Gerät. Auch für Backups von Daten vom Android-Gerät eignet sich der Stick. Ich verwende ihn in erster Linie für Youtube-Videos. Am PC herunterladen, auf den Stick kopieren, unterwegs ans Lenovo-Tablet stecken und anschauen. Habe ich nur das Laptop dabei, kann ich auch an diesem die Videos anschauen. Perfektes Lösung für mich. Auch preislich geht der USB-Stick in Ordnung. Das 32 GB Modell kostet gerade mal 15 Euro, das 64 GB Modell 25 Euro. Es gibt auch ein 16 GB Modell, was aber nur unwesentlich weniger kostet als die 32 GB Variante.

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.