Biologic Bike Mount Plus – Bikehalterung für das iPhone 5

Beim Radfahren habe ich immer mein Smartphone dabei. Hauptsächlich zum Loggen der Strecke, Route, Geschwindigkeit etc. Aber auch sonst ist es praktisch, schnell mal eben auf die Karte zu schauen wo man sich gerade befindet wo der Weg hin geht. Oder wo der nächste Biergarten ist.

Problematisch war bisher, wohin mit dem Telefon? Meist war es im Rucksack, was bedeutete man musste immer anhalten und Telefon herauskramen um irgendwas nach zu schauen. Nervig.

Also musste eine Bikehalterung her. Nach etwas Suchen und lesen von Testberichten, bin ich auf die “BioLogic Bike Mount PLUS” gestoßen. Kostet bei Amazon knappe 60 Euro. Wichtig: es gibt bei Amazon zwei Varianten, einmal Plus und einmal ohne Plus. Die ohne Plus ist das Vorgängermodell und soll wohl nicht so gut sein, deswegen aufpassen.

Die Halterung besteht aus zwei Teilen, einmal die Fahrradbefestigung und das Case, welches abnehmbar ist. Die Befestigung ist innerhalb von 5 Minuten montiert. Anschließend legt man das iPhone in das Case. Dieses ist passgenau auf das iPhone abgestimmt. D.h. etwaige Cases oder Bumper müssen vorher entfernt werden.

Das Case selbst ist gegen Spritzwasser geschützt (bei starken Regen würde es dann doch in den Rucksack packen) und macht einen recht stabilen Eindruck. Das iPhone kann weiterhin mittels Touchscreen bedient werden. Ebenfalls sind die Lade- und Kopfhörerbuchse von außen zugänglich. 

Damit das iPhone auch bei starken Erschütterungen nicht vom Lenker fliegt, kann es zusätzlich mit einer Schraube fixiert werden. Unterwegs kann man das Case jederzeit mit wenigen Handgriffen abnehmen. Fotos können unterwegs gemacht werden, ohne das Telefon aus dem Case zu nehmen, dank Sichtfenster für die Kamera und LED. 

Das Case hat zusätzlich noch einen Klappständer, damit kann man das iPhone dann unterwegs aufstellen. Bisher hatte ich dafür noch keinen Nutzen.

Fazit

Ansonsten: Wer eine Fahrradhalterung für ein iPhone sucht, kann hier meiner Meinung nach bedenkenlos zuschlagen, sofern noch genug Platz am Lenker ist. Es ist recht praktisch jederzeit auf das Smartphone zugreifen zu können und es gibt jede Menge Apps für den Bikefreund, von einfachen Streckenloggern, bis zu digitalen Tachoapps oder Fitnesstrainern.

Größtes Problem ist immer noch der Akkuverbrauch wenn das iPhone die ganze Zeit läuft. Für diese Fälle habe ich dann mein Akkupack dabei.

Bilder

DSCN3342

DSCN3345

DSCN3346

DSCN3347

DSCN3348

DSCN3349

DSCN3350

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.