Canbor In-Ear Kopfhörer mit Bluetooth

Canbor BluetoothGerade beim Sport sind Bluetooth-Kopfhörer eine gute Sache. Für mich als Radfahrer: Das Handy kann geschützt im Rucksack liegen. Meist höre ich Podcasts, selten Musik. Natürlich immer in einer Lautstärke, dass ich den Verkehr mitbekomme. In der Stadt sind die Kopfhörer prinzipiell aus.

Bei meinen neuen Kopfhörern handelt es sich um die Canbor In-Ear Bluetooth Kopfhörer. Ich hatte bereits Bluetooth-Kopfhörer von Canbor getestet und auch im Einsatz. Diese haben allerdings jemand anderem aus der Familie so gut gefallen, dass diese jetzt nicht mehr bei mir sind. 🙂

Canbor Kopfhörer Bild

Verarbeitung, Verpackung, Hardware

Die Kopfhörer kommen in einer schicken schwarzen Verpackung. Neben den Kopfhörern liegt ein, recht kurzes, Ladekabel, sowie Handbuch und Garantiekarte bei. Zusätzlich sind verschiedene Ohrstöpsel mit dabei. Bei In-Ears muss man hier etwas experimentieren, damit diese richtig passen und unterwegs nicht rausfallen.

Canbor Kopfhörer Verpackung

Optisch gefallen mir die Kopfhörer sehr gut. Ich mag Dinge im unauffälligen, aufregenden schwarz. Gewichtsmäßig liegen die Kopfhörer bei 18g. Das ist OK und nicht zu schwer. Der Kopfhörer sind wasserdicht. Die Befestigung am Ohr erfolgt über zwei schwarze Bügel. Damit halten die Kopfhörer sehr gut. Die Gefahr, dass die Kopfhörer unterwegs rausfallen besteht daher kaum. Bei den Ohrstöpseln muss man etwas probieren. Es liegen 3 verschiedene Größen bei. Bei mir hat die Standardgröße gleich gepasst.

Canbor In-Ear

Canbor In-Ear - Lieferumfang

Funktion und Sound

Nach dem Auspacken musste ich die Kopfhörer erstmal laden. Das Laden dauert 2 Stunden. Geladen wird über den Micro-USB-Anschluss, dieser ist durch eine kleine Schutzkappe geschützt. Hier hoffe ich immer, dass diese auch bei dauerhaften Einsatz noch funktioniert.

Eine Lade-LED zeigt den Ladevorgang an. Die Laufzeit wird mit 8 Stunden angegeben. Real lag ich mit etwas über 6 Stunden drunter. Aber ich denke das auch OK. Hängt vermutlich auch mit der Lautstärke und der Entfernung der Bluetooth-Verbindung zusammen.

Die Verbindungsaufnahme ging mit meinem iPhone schnell von statten. Einschalten, Suchen, Verbinden. Fertig.
Der Kopfhörer unterstützt Bluetooth 4.1. Sollte daher mit jedem Bluetooth fähigen Endgerät zusammen funktionieren.
Auf der rechten Seite gibt es kleine Knöpfe zum Einschalten und für die Lautstärke. Über den Ein/Aus-Schalter kann man auch die Musikwiedergabe starten oder stoppen. Bei längeren Drücken der Lautstärke tasten, kann man zudem die Musiktitel vor und zurück gehen.

Wie bei allen Bluetooth-Geräten dieser Art ist auch hier ein Mikrophon eingebaut. Somit kann man unterwegs auch Gespräche entgegen nehmen. Vom Sound her gibt es nicht viel zu kritisieren, Wiedergabe ist klar. Es kommt etwas viel Bass, ansonsten gute Wiedergabe.

Canbor In-Ear-Kopfhörer Tasten

Fazit

Die Kopfhörer gefallen mir sehr sehr gut. Besonders der stabile Halt am Ohr ist mir wichtig. Beim Radfahren sollen die Kopfhörer sicher sitzen und nicht vom Fahrtwind rausgeweht werden.

Vom Klang gibt es nichts zu meckern. Bluetooth-Verbindung ist schnell hergestellt und auch die Akkulaufzeit reicht für meine Radtouren mehr als aus. Da es sich um In-Ears handelt bekommt man allerdings auch weniger vo der Umwelt her mit. Hier muss man je nach Sportart entscheiden, ob das stört. In der Stadt würde ich die Kopfhörer auf dem Rad nicht benutzen. Bei Überlandfahrten ohne maximale Lautstärke bekomme ich noch genug von der Umwelt her mit.

Kostenmäßig liegen die Kopfhörer bei ca. 36 Euro bei Amazon.

Sharing is caring!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*