Firefox in Linux: Seiten werden nicht gefunden

Firefox kann keine Seiten in Linux öffnen und bringt eine Fehlermeldung. So erging es mir in openSuse Tumbleweed.

Gut, wer Linux verwendet, der ist seltsame Probleme gewöhnt, aber zumindest der Browser funktioniert normalerweise ohne Probleme. Allerdings konnte ich mit dem Firefox keine Seiten aufrufen, es kam bei den meisten Webseiten nur eine Fehlermeldung:

Hmm. We’re having trouble finding that site.

Auf gut Deutsch, die Seite kann nicht gefunden werden.

Im Chromium Browser lief es ohne Probleme. Was war das los? Mein Verdacht ging in Richtung DNS. In den Einstellungen habe ich danach gesucht und die Einstellng DNS over HTTPS zu aktivieren.

Anschließend lief es ohne Probleme.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.