Automatische Windows-Anmeldung bei Systemstart

Es gibt bestimmte Situationen, da kann es Sinn machen, das man beim Systemstart keine Anmeldedaten angeben muss. Dies kann ein Media-Center sein oder ein System, welches z.B. durch ein Festplattenverschlüsselungstool bereits ein Kennwort abfragt.

Trotz allem sollten Sie sich der Sicherheitsauswirkungen bewusst sein. Das Passwort wird im Klartext in der Registry abgelegt und kann so auch ausgelesen werden, z.B. von Malware.

Anleitung

Um die automatische Anmeldung zu aktivieren, muss die Registry bearbeitet werden. Navigieren Sie zu folgendem Ordner in der Registry

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Winlogon

Müssen die folgenden Schlüssel bearbeitet, bzw. angelegt werden:

AutoAdminLogon
DefaultPassword
DefaultUsername

Alle Schlüssel sind vom Typ String. Sofern ein Schlüssel nicht vorhanden ist, einfach über das Kontextmenü anlegen.

Mit Doppelklick kann der Schlüssel anschließend bearbeitet werden. Setzen Sie AutoAdminLogin auf 1, DefaultPassword das Passwort des Benutzerkontos und DefaultUsername auf das Benutzerkonto, welches sich automatisch einloggen soll.

Die Änderung wird nach einem Neustart wirksam, d.h. beim Neustart sollte sich das Benutzerkonto nun automatisch einloggen. Der PC kann weiterhin gesperrt werden. Hierfür benötigt der jeweilige Benutzer weiterhin das Kennwort.


Fragen oder Probleme zum Blog-Post? Dann schaue in unser Forum:

Zum eKiwi-Blog.de Forum