ChromeOS auf altem Netbook installieren

Neues Leben für alte Netbooks mit ChromeOS statt Microsoft Windows.

Mein alte Asus Netbook E200HA läuft standardmäßig mit Windows. Mit langsamer CPU, 2 GB RAM und 32 Gigabyte eMMC-Speicher läuft es mit der aktuellen Windows 10 Version aber nur noch langsam und auch der Speicher ist stets knapp. Zum Wegwerfen ist es aber zu schade. Die Idee: statt Windows ChromeOS installieren.

Googles ChromeOS ist ein schlankes Betriebssystem, ausgelegt für preisgünstige Rechner mit langer Akkulaufzeit. Damit eignet es sich auch für ältere Rechner mit wenig Leistung und Speicher. Intern basiert ChromeOS auf Linux.

Angebot
Acer Chromebook Spin 311 (11,6 Zoll HD IPS, 360°...
  • Schnell, sicher, einfach: Chromebooks bieten ein völlig neues, intuitives Notebook-Erlebnis. Sei es...
  • Profitieren Sie von dem flexiblen 360° Convertible im kompakten 11-Zoll-Gehäuse. Dieses verbindet...
  • Genießen Sie brillante Bilder auf dem scharfen HD Touch-Display mit IPS, extrem lange Akkulaufzeit,...

Die Nutzung ist auf Cloud-Nutzung und damit die Google Webanwendungen ausgelegt. Zahlreiche Apps von Drittanbietern stehen zur Verfügung. Außerdem wird ein Google-Account benötigt.

Videoanleitung

Download von CloudReady

Die Distribution Cloudready stellt eine einfache Möglichkeit dar ChromeOS herunterzuladen und zu installieren. Alles was wir dafür benötigen ist ein USB-Stick. Es genügt ein 8 GB oder 16 GB größer USB-Stick. Cloudready ist spezial darauf ausgelegt auf älteren Systemen zu laufen.

Der Download der Home-Version ist kostenlos und kann von der Homepage heruntergeladen werden.

Es empfiehlt sich der Download der USB-Version. Diese lädt ein kleines Tool herunter, welches uns einen bootfähigen USB-Stick erstellen kann. Nach dem Download starten wir das Tool.

Es gibt zwei Varianten, 64 bit und 32 bit. 32 bit wird nur für sehr, sehr alte Laptops notwendig sein, welche vor 2007 datiert werden. Ansonsten ist die 64 bit die richtige Variante.

Nun stecken wir den USB-Stick an. Aus irgendeinem Grund rät der Installer von SanDisk-Sticks ab. Nach dem Anstecken des USB-Sticks können wir fortsetzen.

Es folgt die Auswahl des USB-Sticks. Die Erstellung und er Download der Software beginnt.

Der Vorgang dauert ein paar Minuten, am Ende wartet die Erfolgsmeldung.

Die Installation

Hinweis: Die Installation löscht alle Daten des Computers. Sichern Sie vorher also alle wichtigen Daten des Rechners.

Es folgt die Installation. Dazu stecken wir den USB-Stick an den Rechner an und starten diesen.

Nun müssen wir vom USB-Stick booten, dies kann meist über das Bios/UEFI konfiguriert werden. Dies ist je nach Rechner unterschiedlich, wir haben zahlreiche Möglichkeiten in einem extra Artikel dargestellt.

  • Bootreihenfolge im Bios und UEFI / Booten von USB-Stick oder DVD

    Bei meinem Netbook funktioniert es leicht über das UEFI-Bios:

    Hier wählen wir als “Boot Override” den USB-Stick auf. Taucht dieser nicht auf, dann den Rechner neu starten und vorher den USB-Stick anstecken.

    Booten wir vom USB-Stick erscheint zuerst das CloudReady Logo und anschließend ein Menü. Hier klicken wir nicht auf “Los geht’s” bzw. dem englischen Äquivalent. Dies würde ChromeOS direkt vom USB-Stick starten, was auch möglich ist. Wer sein System nicht verändern möchte, kann ChromeOS so erstmal ausprobieren.

    Stattdessen klicken wir in die untere Ecke um ein weiteres Menü aufzurufen.

    Hier finden wir den Punkt “Install OS”.

    Es erfolgt ein Warnhinweis. Im Wesentlichen, was ich bereits erwähnt hatte, die Installation löscht die interne Platte und überschreibt die Daten mit ChromeOS. Wer noch etwas auf dem Rechner hat, sollte diese Daten vorher sichern.

    Damit nicht genug! Eine zweite Bestätigung wird abgefragt.

    Man kann sich denken, wie viele Leute sich hier ihre Daten einfach überschrieben haben und anschließend beim Hersteller beschwert haben. Es folgt nun die Installation.

    Der Vorgang dauert wieder etwas. Danach schaltet sich der Rechner automatisch ab. Wir entfernen nun den USB-Stick und starten neu.

    Beim ersten Neustart erfolgt nun die Einrichtung des Systems. Der Startbildschirm durfte uns bekannt vorkommen, er sieht genau so aus, wie der Bildschirm nach dem Booten des USB-Sticks. Hier können wir nun die restliche Einrichtung des Systems vornehmen.

    Zuerst ändern wir die Sprache ab.

    Es stehen so gut wie alle Sprachen zur Verfügung.

    Auch das Tastaturlayout sollten wir entsprechend anpassen. Mit OK übernehmen wir und klicken auf den Button “Los geht’s”. ChromeOS ist ein online Betriebssystem, daher ist eine Internetverbindung Pflicht. Diese kann im nächsten Schritt eingerichtet werden.

    Anschließend erfolgt der Login mit unserem Google-Account.

    Fertig! Wir sind am Ziel. ChromeOS ist installiert und startet.

    Viel gibt es erstmal nicht zu sehen, Apps sind so gut wie keine installiert, außer Google Chrome. Dieser ist auch die Basis für die meisten anderen Apps.

    Apps installieren

    Apps können über den Webstore installiert werden. Hier finden sich zahlreiche Apps, viele benötigen eine Online-Verbindung.

    ChromeOS konfigurieren – Einstellungen vornehmen

    Die Einstellungen findet man unter “Einstellungen” in der Navigationsleiste. Hier kann von WLAN bis zur Maus alles konfiguriert werden.

    Fertig

    Wir sind am Ziel: ChromeOS ist installiert. Es läuft auch auf der älteren Kiste recht flott, vollbringt aber auch hier keine Wunder. Es startet schnell, beim nächsten Start erfolgt der Login mit den Zugangsdaten unseres Google-Accounts.

    Wer bisher nur Linux und Windows gewöhnt ist, wird sich etwas eingeschränkt fühlen. Apps sind überwiegend Browser-Apps. Vieles erinnert mehr an Android als an ein komplettes Desktop-Betriebssystem. Dennoch ist ChromeOS eine Alternative zu Linux-Systemen, welche immer etwas komplexer sind. Gegenüber Windows 10 ist es deutlich schneller.

9 Kommentare

  1. Hab das selbe Notebook und bis auf den Sound läuft alles direkt nach der Installation. Touchpad, FN Tasten für Helligkeit, Sound usw., nur eben beim Sound kommt nichts, egal wie die Lautstärke eingestellt ist.
    Läuft der Sound bei dir oder hast du das übersehen?

  2. Hey
    bei meinen LENOVO THINKPAD T430s kann ich nur vom USB Stick (mit Chrome OS83.4.4) starten. Wenn ich diesen wie beschrieben bei ausgeschalteten Gerät abziehe und dann den Rechner starten will findet er nichts. Was muss ich ändern, obwohl ich vorher INSTALL OS durchgeführt habe.
    Schon mal danke

      1. Hey habe es schon mehrmals installiert und im Bios kann ich keine Reihenfolge verstellen-jedenfalls habe ich nichts gefunden. Wenn jemand eine Anleitung für mein Gerät hat wäre ich Dankbar.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.